Expert report (Reports)
Evaluation kognitiver Fähigkeiten im luxemburgischen Schulsystem
Muller, Claire; Reichel, Yanica; Wollschläger, Rachel et al.
2018
 

Files


Full Text
ul_natbericht_de_web_1.3.pdf
Publisher postprint (145.59 kB)
Download

All documents in ORBilu are protected by a user license.

Send to



Details



Keywords :
cognitive potential; underachievement; cognitive screening
Abstract :
[de] Das Erlernen von Fremdsprachen hat sich über die Jahre hinweg als zentral für die soziale und kulturelle Entwicklung der Schüler Luxemburgs erwiesen. Die sprachlichen Kurrikula sind entsprechend komplex ausgelegt. Nicht alle Schüler sind dieser Herausforderung gewachsen. Daten aus dem luxemburgischen Schulmonitoring (Épreuves standardisées) zeigen, dass vor allem Grundschüler, die zuhause keine der Landessprachen nutzen, Probleme haben eine richtige Erstsprache zu entwickeln. In diesem Fall ist es nicht weiter verwunderlich, wenn auch andere Kompetenzen nur schleppend ausgebildet werden. Leider wird die Sprachenvielfalt – so sinnvoll und nützlich sie für den Einen auch ist – für so Manche zum Hindernis. Das System produziert unweigerlich Schüler, deren akademische Leistungen unter ihrem Potential bleiben: die sogenannten „Underachiever“. Bevor wir uns allerdings überlegen können wie diesem Problem zu begegnen ist, muss kognitives Potential überhaupt evaluiert werden können. Bislang existieren jedoch keine Tests, die an die Luxemburgische Schülerpopulation angepasst sind. Um diesen Mangel zu beheben, wurde am LUCET der Test of Cognitive Potential (TCP) entwickelt. Der TCP ermöglicht es, kognitive Kompetenzen weitestgehend sprach- und kulturfrei zu erfassen, womit er den Bedürfnissen des luxemburgischen Schulsystems optimal entspricht. Im Verlauf des Kapitels wird der TCP kurz vorgestellt, um folgend erste Beobachtungen hinsichtlich der Problematik des „Underachievements“ anzustellen. Anschließend wird aufgezeigt, wie universal der Nutzen einer systematischen Evaluation von kognitiven Fähigkeiten im schulischen Kontext ist: von der Diagnose spezifischer Lernschwierigkeiten auf Individualniveau bis hin zur Beurteilung der Passung von Lernprogrammen und Fördermaßnahmen auf Systemniveau.
Disciplines :
Education & instruction
Author, co-author :
Muller, Claire ;  University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Luxembourg Centre for Educational Testing (LUCET)
Reichel, Yanica ;  University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Luxembourg Centre for Educational Testing (LUCET)
Wollschläger, Rachel ;  University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Luxembourg Centre for Educational Testing (LUCET)
Sonnleitner, Philipp  ;  University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Luxembourg Centre for Educational Testing (LUCET)
Martin, Romain ;  University of Luxembourg > Rectorate
Fischbach, Antoine  ;  University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Luxembourg Centre for Educational Testing (LUCET)
Language :
German
Title :
Evaluation kognitiver Fähigkeiten im luxemburgischen Schulsystem
Alternative titles :
[en] Evaluation of cognitive abilities in the Luxembourg school system
Publication date :
2018
Publisher :
Luxembourg Centre for Educational Testing, Universität Luxemburg - Service de Coordination de la Recherche et de l'Innovation pédagogiques et technologiques (SCRIPT), Esch-sur-Alzette, Luxembourg
ISBN/EAN :
978-99959-1-141-6
Number of pages :
34-37
Collection name :
Nationaler Bildungsbericht Luxemburg 2018
Focus Area :
Educational Sciences
Available on ORBilu :
since 08 February 2019

Statistics


Number of views
210 (25 by Unilu)
Number of downloads
127 (11 by Unilu)

Bibliography


Similar publications



Contact ORBilu