Reference : Vun iwwerfëlltene Bussen bis bei déi beschte Witzer. Morphologische Variation im Luxe...
Dissertations and theses : Doctoral thesis
Arts & humanities : Languages & linguistics
http://hdl.handle.net/10993/50110
Vun iwwerfëlltene Bussen bis bei déi beschte Witzer. Morphologische Variation im Luxemburischen – Eine variations- und perzeptionslinguistische Studie.
German
Entringer, Nathalie mailto [University of Luxembourg > Faculty of Humanities, Education and Social Sciences (FHSE) > Department of Humanities (DHUM) >]
28-Jan-2022
University of Luxembourg, ​​Luxembourg
Docteur en Sciences du Langage
428
Gilles, Peter mailto
Weth, Constanze mailto
Purschke, Christoph mailto
Döhmer, Caroline mailto
Dammel, Antje mailto
[en] language variation ; luxembourgish ; morphology
[de] Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit morphologischer Variation im Luxemburgischen und verfolgt dabei zwei Hauptziele: Erstens sollen ausgewählte, zu einem großen Teil noch unerforschte Phänomene auf Grundlage eines umfangreichen Sprachdaten-Korpus systematisch beschrieben und die Variation, die diese Phänomene prägt, detailliert analysiert werden. Zweitens will die Forschungsarbeit mithilfe eines maßgeschneiderten Testverfahrens anschließend eruieren, wie diese Variationsphänomene von Luxemburgisch-Sprecher.innen wahrgenommen und bewertet werden. Die Dissertation liefert somit nicht nur einen wichtigen Beitrag dazu, morphologische Variation und somit auch Wandel im Luxemburgischen besser zu verstehen, sondern auch die Etablierung der perzeptionslinguistischen Forschungsdimension innerhalb der Luxemburgistik voranzutreiben.
http://hdl.handle.net/10993/50110

There is no file associated with this reference.

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBilu are protected by a user license.