Reference : Entwicklung und Validierung eines Kurzfragebogens zur Erfassung von sieben Facetten v...
Scientific congresses, symposiums and conference proceedings : Unpublished conference
Social & behavioral sciences, psychology : Education & instruction
Educational Sciences
http://hdl.handle.net/10993/40585
Entwicklung und Validierung eines Kurzfragebogens zur Erfassung von sieben Facetten von Gewissenhaftigkeit
German
Franzen, Patrick mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Education, Culture, Cognition and Society (ECCS) >]
Niepel, Christoph mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Education, Culture, Cognition and Society (ECCS) >]
Arens, A Katrin mailto [German Institute for International Educational Research]
Fischbach, Antoine mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Luxembourg Centre for Educational Testing (LUCET) >]
Greiff, Samuel mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Education, Culture, Cognition and Society (ECCS) >]
Sep-2019
Yes
24th PaEpsy Conference
from 09-09-19 to 12-09-19
[en] personality ; conscientiousness ; large-scale assessment ; item selection
[de] Die Rolle von Persönlichkeitsvariablen für den Schulerfolg rückt immer stärker in den Fokus wissenschaftlicher Untersuchungen. Insbesondere Gewissenhaftigkeit zeigt eine hohe prädiktive Validität für die Schulleistung (Poropat, 2009). Zur näheren Untersuchung des Konstrukts der Gewissenhaft haben MacCann, Duckworth und Roberts (2009) einen aus 68 Items bestehenden Fragebogen zur Erfassung von acht verschiedenen Facetten von Gewissenhaftigkeit im Sekundarschulalter entwickelt. Dieser ist jedoch zu umfangreich für die Verwendung in large-scale Studien, die in der pädagogischen Forschung von zunehmender Bedeutung sind. Der vorliegende Beitrag präsentiert daher die Entwicklung und Validierung einer Kurzform eines Fragebogens zur Erfassung von sieben Facetten von Gewissenhaftigkeit. Die Entwicklungsstichprobe umfasste die Schüler aller neunten Klassen in Luxemburg in 2017 (N1 = 6.325). Die Schüler beantworteten deutsche oder französische Adaptionen eines aus 59 Items und sieben Facetten bestehenden Fragebogens zu Gewissenhaftigkeit, der an das Instrument von MacCann et al. angelehnt war. Zur Entwicklung einer Kurzversion wurde ein exhaustive-search Algorithmus verwendet. Dabei sollte für jede Facette von Gewissenhaftigkeit die bestmögliche Kombination aus vier Items ausgewählt werden. Die Selektionskriterien hierfür waren Fit-Statistiken, interne Konsistenz und Messinvarianz zwischen den Sprachversionen. Der resultierende Fragebogen – bestehend aus 28 Items – wurde 2018 den Schülern aller neunten Klassen in Luxemburg vorgelegt (N2 =6.279). Für diese Validierungsstichprobe zeigte ein Modell mit sieben Faktoren von Gewissenhaftigkeit einen guten Fit (CFI = 0.93, RMSEA = 0.04). Alle Facetten hatten sehr gute Reliabilitäten (ɑs > 0.97). Außerdem fanden wir skalare Messinvarianz zwischen den Sprachversionen und zwischen beiden Geschlechtern. Weitere Validierungsschritte und Anwendungsmöglichkeiten dieses Fragebogens im schulischen Kontext werden diskutiert.

Literatur

MacCann, C., Duckworth, A.L., & Roberts, R.D. (2009). Empirical identification of the major facets of conscientiousness. Learning and Individual Differences, 19, 451–458.

Poropat, A.E. (2009). A meta-analysis of the five-factor model of personality and academic performance. Psychological Bulletin, 135, 322–338.
http://hdl.handle.net/10993/40585

There is no file associated with this reference.

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBilu are protected by a user license.