Reference : Die Rolle kleiner Städte und zentraler Orte im mittelalterlichen Herzogtum Luxemburg
Dissertations and theses : Doctoral thesis
Arts & humanities : History
http://hdl.handle.net/10993/31524
Die Rolle kleiner Städte und zentraler Orte im mittelalterlichen Herzogtum Luxemburg
German
Platt, Michèle Dorothy mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Identités, Politiques, Sociétés, Espaces (IPSE) >]
20-Jan-2017
University of Luxembourg, ​​Luxembourg
Docteur en Histoire
279
Pauly, Michel mailto
Uhrmacher, Martin mailto
[de] Städteforschung ; zentrale Orte ; Luxemburg
[de] Diese Forschungsarbeit basiert auf der Untersuchung verschiedener Aspekte der urbanen Entwicklung verschiedener kleinerer Siedlungen vom 13. bis zum 16. Jahrhundert und soll deren Bedeutung auf mehreren Ebenen aufzeigen. Konkret stehen die im spätmittelalterlichen Herzogtum Luxemburg gelegenen Zentren Arrancy, Arlon, Bastogne, Bitburg, Damvillers, Diekirch, Durbuy, Chiny, Echternach, Grevenmacher, Houffalize, Ivoix, La Roche, Larochette, Marche, Marville, Remich, St. Vith, Thionville, Vianden und Virton im Fokus der Untersuchung.
Es sollen nicht nur der urbane Entwicklungsprozess der einzelnen Orte bis 1600 und deren zentrale Funktionen in politisch-administrativer, rechtlicher, wirtschaftlicher, sozialer und kirchlich-kultureller Hinsicht aufgezeigt, sondern auch die Ausbildung des luxemburgischen Städtenetzes als Ganzes analysiert werden.
Untersucht wird, zu welchem Ausmaß und zu welchem Zeitpunkt urbane Kriterien und Funktionen in den verschiedenen Zentren nachgewiesen werden können. Herausgestellt wurde ob und ab welchem Zeitpunkt die untersuchten Orte als kleine Stadt bzw. als Zentrum zu bezeichnen sind. Die Forschungsarbeit zeigt wann sich die urbanen Merkmale und zentrale Funktionen in den verschiedenen Orten häuften und wie weit der Einflussbereich dieser Zentren in das umliegende Gebiet hinausreichte.
Es wurde die Bedeutung dieser Zentren auf lokaler Ebene sowie für das gesamte Territorium und die Herrschaftsträger ermittelt. Es wurde zum einen die Rolle der Städte und Zentren für die jeweiligen Bewohner und der umliegenden Gebiete herausgestellt und die Bedeutung der urbanen Entwicklung für die Einwohner dieser Orte analysiert. Im Vordergrund stand hierbei auch die Funktion und Bedeutung der Zentren für den Landesherrn und die landesherrliche Territorialpolitik.
University of Luxembourg
Fonds National de la Recherche - FnR
http://hdl.handle.net/10993/31524

File(s) associated to this reference

Fulltext file(s):

FileCommentaryVersionSizeAccess
Open access
Die Rolle kleiner Städte und zentraler Orte im mittelalterlichen Herzogtum Luxemburg.pdfAuthor preprint5.17 MBView/Open

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBilu are protected by a user license.