Reference : Räumliche Vielfalt der Inklusiven Bildung und sonderpädagogische Fördersysteme im Ver...
Parts of books : Contribution to collective works
Social & behavioral sciences, psychology : Sociology & social sciences
Social & behavioral sciences, psychology : Education & instruction
Educational Sciences
http://hdl.handle.net/10993/29213
Räumliche Vielfalt der Inklusiven Bildung und sonderpädagogische Fördersysteme im Vergleich
German
[en] Spatial Diversity of Inclusive Education and Special Education Systems in Comparison
Powell, Justin J W mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Education, Culture, Cognition and Society (ECCS) >]
2017
Inklusive Bildung und gesellschaftliche Exklusion
[en] Inclusive Education and Social Exclusion
Gercke, Magdalena
Opalinski, Saskia
Thonagel, Tim
Springer VS
25-38
Yes
978-3-658-17083-7
Wiesbaden
[de] Inklusion ; Bildung ; Schule ; sonderpädagogische Förderung ; Bildungsforschung ; Menschenrecht
[en] Raum ; Vergleich ; Deutschland
[en] Die hohe und gestiegene Bedeutung inklusiver Bildung für Gesellschaften und Individuen wird global, national, regional und lokal von verschiedensten Akteur*innen hervorgehoben und medial sehr breit rezipiert – und zunehmend auch wissenschaftlich multidisziplinär diskutiert. Inklusive schulische Bildung kann in den Merkmalen des Zugangs und der Anwesenheit, der Beteiligung und der Teilhabe (Qualität der Lernerfahrungen aus Sicht der Lernenden) sowie in Bezug auf die Lernleistung, respektive deren Zertifizierung bewertet werden. Aber inklusive Bildung als Menschenrecht zu verstehen geht weit über die Schulbildung hinaus. Die globale Norm des Menschenrechts auf inklusive Bildung wird zunehmend spezifischer, dennoch bedarf es der Forschung, der Interpretation und der Implementation, was gerade in föderalistisch gesteuerten Bildungssystemen mit räumlichen Disparitäten einhergeht. Inter- wie intranational werden vergleichende Analysen und Länderberichte immer wichtiger, um den Stand nicht nur der schulischen Inklusion, sondern der individuellen Verwirklichungschancen sowie der gesellschaftlichen Teilhabe von benachteiligten und behinderten Menschen zu messen. Die räumliche Vielfalt der Inklusiven Bildung und sonderpädagogische Fördersysteme verdeutlicht vielfältige Grenzen, aber auch Gelingensbedingungen der Inklusion.
Institute of Education & Society (InES)
Teaching Diverse Learners in School Subjects
Researchers ; Professionals ; Students ; General public
http://hdl.handle.net/10993/29213

File(s) associated to this reference

Fulltext file(s):

FileCommentaryVersionSizeAccess
Open access
Powell2017_InklusiveBildungRäumlicheVielfaltFördersysteme.pdfPublisher postprint1.86 MBView/Open

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBilu are protected by a user license.