Results 121-140 of 149.
Bookmark and Share    
Peer Reviewed
See detailEducational Expansion and Interest in Politics in temporal and cross-cultural perspective: A comparison of West Germany and Switzerland
Hadjar, Andreas UL; Schlapbach, Florian

in European Sociological Review (2008), 25(3), 271-286

Interest in politics is a prerequisite for political participation and political engagement. The promotion of political engagement and the education of citizens to become politically mature were basic ... [more ▼]

Interest in politics is a prerequisite for political participation and political engagement. The promotion of political engagement and the education of citizens to become politically mature were basic concerns of educational reforms in the 1960s. This article examines whether educational expansion since then has had an impact on citizens’ political interest. The effects of education, age, period, and cohort on political interest are analysed simultaneously. A cross-cultural perspective is included by comparing these effects in Switzerland, a direct democracy that provides its people with extensive opportunities to participate, and West Germany, a representative democracy with less such opportunities. The data base consists of cumulated data sets (ALLBUS, UNIVOX). Results show that there is a robust effect of education: the more educated are more politically interested. The younger generation is not, as is often suggested, more distant from politics. Taking into account their higher educational level, these younger cohorts show the same level of political interest as the older cohorts did at the same age. [less ▲]

Detailed reference viewed: 129 (1 UL)
See detailDie empirische Analyse von Sozialisationsprozessen
Boehnke, Klaus; Hadjar, Andreas UL

in Hurrelmann, Klaus; Grundmann, Matthias; Walper, Sabine (Eds.) Handbuch Sozialisationsforschung, 7 (2008)

Detailed reference viewed: 94 (0 UL)
Peer Reviewed
See detailBildung und subjektives Wohlbefinden im Zeitverlauf, 1984–2002. Eine Mehrebenenanalyse
Hadjar, Andreas UL; Haunberger, Sigrid; Schubert, Frank

in Berliner Journal für Soziologie (2008), 18(3), 370-400

Diese Analyse des subjektiven Wohlbefindens verfolgt zwei Ziele. Zum einen wird die Entwicklung des subjektiven Wohlbefindens über die Periode zwischen 1984 und 2002 untersucht. Dabei werden Alters ... [more ▼]

Diese Analyse des subjektiven Wohlbefindens verfolgt zwei Ziele. Zum einen wird die Entwicklung des subjektiven Wohlbefindens über die Periode zwischen 1984 und 2002 untersucht. Dabei werden Alters-, Perioden- und Kohorteneffekte simultan betrachtet. Als soziale Mechanismen hinter den Wandlungsprozessen, das heißt als Prädiktoren für das subjektive Wohlbefinden und die Variation im Zeitverlauf, werden Bildung und Bildungsexpansion thematisiert und in die Analysemodelle eingeführt. Um die Lebenszufriedenheit unabhängig von gesundheitlichen Aspekten zu untersuchen, wird die Gesundheitszufriedenheit kontrolliert. Methodisch folgt der Beitrag einem Mehrebenenansatz. Zur Datenanalyse werden Hierarchisch Lineare Modelle (HLM) herangezogen. Detailliert wird auf die benötigte Datenstruktur, die Anwendbarkeit und die Parameter-Schätzungen von HLM eingegangen. Die Datengrundlage bildet das Sozio-Ökonomische Panel (SOEP), wobei nur die Teil-Stichprobe der Westdeutschen in die Analyse einbezogen wird. In den Resultaten zeigen sich – neben einem starken Einfluss der Gesundheitszufriedenheit – u. a. robuste Bildungseffekte, ein substanzieller Alterseffekt und ein schwacher negativer Kohorteneffekt auf die Lebenszufriedenheit. [less ▲]

Detailed reference viewed: 131 (5 UL)
See detailFremdenfeindlichkeit in Deutschland – Stand der Forschung
Hadjar, Andreas UL; Boehnke, Klaus; Schmode, Udo

in Krüger, Heinz-Hermann; Schmude, Udo (Eds.) Fremd im eigenen Land? Erkundungen in den Zonen der Verwundbarkeit. Xenos – Berichte aus der Praxis (2008)

Detailed reference viewed: 124 (2 UL)
Peer Reviewed
See detailThe Socialisation of Hierarchic Self-Interest?Value Socialization in the Family
Hadjar, Andreas UL; Baier, Dirk; Boehnke, Klaus

in Young : Nordic Journal of Youth Research (2008), 16(3), 279-301

The article reports research on family socialization of dominance values among adolescents. Dominance values were studied as expressed in Hierarchic Self-Interest (HSI), a value pattern that is typical ... [more ▼]

The article reports research on family socialization of dominance values among adolescents. Dominance values were studied as expressed in Hierarchic Self-Interest (HSI), a value pattern that is typical for highly competitive market-oriented societies and has negative behavioural consequences. In analyzing socialization, the study concentrates on authoritarian and achievement-focused parenting, as well as structural and ideological predictors thereof. The relevance of HSI for attitudes and behaviours is studied by considering xenophobia and delinquency as its consequences. Using panel data of 443 families (mothers, fathers, and adolescent offspring) from Berlin (Germany), a structural equation model is estimated. Results show that adolescent HSI can be traced back to social-structural variables and parenting modes, but also develops through intergenerational value transmission. It has assumed negative consequences. [less ▲]

Detailed reference viewed: 97 (0 UL)
See detailDesintegration, Deprivation, Autoritarismus und Bedrohungsgefühle
Hadjar, Andreas UL

in Rippl, Susanne; Baier, Dirk; Boehnke, Klaus (Eds.) Europa auf dem Weg nach rechts? Die EU-Osterweiterung und ihre Folgen für politische Einstellungen in Deutschland, Polen und der Tschechischen Republik (2007)

Detailed reference viewed: 90 (0 UL)
Peer Reviewed
See detailBildungsexpansion und Anti-Zivilmoral: Einstellungen zu leichter Delinquenz in der Schweiz, Westdeutschland und Ostdeutschland
Hadjar, Andreas UL; Imhof, Regula

in Schweizerische Zeitschrift für Soziologie = Revue Suisse de Sociologie (2007), 33(2), 279-306

Kernfrage dieses Beitrags ist, inwieweit die Bildungsexpansion in der Schweiz, Westdeutschland und Ostdeutschland zu einem Wandel anti-zivilmoralischer Einstellungen geführt hat. Betrachtet wird zunächst ... [more ▼]

Kernfrage dieses Beitrags ist, inwieweit die Bildungsexpansion in der Schweiz, Westdeutschland und Ostdeutschland zu einem Wandel anti-zivilmoralischer Einstellungen geführt hat. Betrachtet wird zunächst der Zusammenhang zwischen individuellem Bildungsniveau und individuellen Einstellungen, bevor im Rahmen von Längsschnittanalysen die Beziehung zwischen kohortenspezifischen Bildungsniveaus und den jeweiligen Ausprägungen der Einstellungen gegenüber Anti-Zivilmoral untersucht wird. Neben den Kohorteneffekten werden in separate Modelle weitere temporale Effekte (Periode, Alter) integriert. Grundlage der empirischen Analysen sind die «World Value Surveys» 1990 und 1997. Die Ergebnisse zeigen u. a., dass eine höhere Bildung mit einer im Vergleich weniger ablehnenden Sichtweise auf anti-zivilmoralische Delinquenz verbunden ist. [less ▲]

Detailed reference viewed: 111 (1 UL)
Peer Reviewed
See detailUnkonventionelle politische Partizipation im Zeitverlauf – Hat die Bildungsexpansion zu einer politischen Mobilisierung beigetragen?
Hadjar, Andreas UL; Becker, Rolf

in Kolner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie (2007), 59(3), 410-439

In Demokratien wird von vielen Seiten eine zunehmende Abkehr der Bürger und Bürgerinnen von Politik beklagt. Haben die Bildungsreformen der 1960er Jahre, zu deren Grundanliegen auch die Förderung ... [more ▼]

In Demokratien wird von vielen Seiten eine zunehmende Abkehr der Bürger und Bürgerinnen von Politik beklagt. Haben die Bildungsreformen der 1960er Jahre, zu deren Grundanliegen auch die Förderung politischen Engagements und die Erziehung zu mündigen Bürgerinnen und Bürgern gehörten, in diesem Punkt versagt? Im Rahmen dieses Beitrags wird der Frage nachgegangen, ob die Bildungsexpansion eine politische Mobilisierung zur Folge hatte, im Zuge derer unkonventionelle politische Partizipationsformen an Bedeutung gewonnen haben. Unter Nutzung kumulierter ALLBUS-Datensätze werden zunächst soziale Hintergrundmechanismen des Zusammenhangs zwischen Bildung und politischer Partizipation auf der individuellen Ebene betrachtet, um dann anhand einer simultanen Modellierung von Alters-, Perioden- und Kohorteneffekt unkonventionelle politische Partizipation im Zeitverlauf zu untersuchen. Im Ergebnis zeigen sich gleich bleibend starke Effekte des Bildungsniveaus sowie Hinweise, dass eine politische Mobilisierung stattgefunden hat. [less ▲]

Detailed reference viewed: 345 (0 UL)
Peer Reviewed
See detailParent-Child Value Similarity: The Role of Zeitgeist
Boehnke, Klaus; Hadjar, Andreas UL; Baier, Dirk

in Journal of Marriage and Family (2007), 69(3), 778-792

Detailed reference viewed: 163 (0 UL)
Peer Reviewed
See detailJuvenile Delinquency and Gender Revisited: The Family and Power-Control Theory Reconceived
Hadjar, Andreas UL; Baier, Dirk; Boehnke, Klaus et al

in European Journal of Criminology (2007), 4(1), 33-58

Detailed reference viewed: 119 (1 UL)
See detailBildungsexpansion und Wandel von sozialen Werten
Hadjar, Andreas UL

in Hadjar, Andreas; Becker, Rolf (Eds.) Die Bildungsexpansion. Erwartete und unerwartete Folgen (2006)

Detailed reference viewed: 169 (1 UL)
See detailPolitisches Interesse und politische Partizipation
Hadjar, Andreas UL; Becker, Rolf

in Hadjar, Andreas; Becker, Rolf (Eds.) Die Bildungsexpansion. Erwartete und unerwartete Folgen (2006)

Detailed reference viewed: 141 (0 UL)
See detailDie Bildungsexpansion Erwartete und unerwartete Folgen
Becker, Rolf; Hadjar, Andreas UL

Book published by VS Verlag für Sozialwissenschaften (2006)

Die Bildungsexpansion ist eine der prägenden Entwicklungen der Moderne. Aber welche Folgen ergeben sich daraus? Der prominent besetzte Band mit ausgewiesenen Experten der Thematik analysiert die Folgen ... [more ▼]

Die Bildungsexpansion ist eine der prägenden Entwicklungen der Moderne. Aber welche Folgen ergeben sich daraus? Der prominent besetzte Band mit ausgewiesenen Experten der Thematik analysiert die Folgen, zeigt überblicksartig zentrale Themenfelder auf und diskutiert den neuesten Forschungsstand. [less ▲]

Detailed reference viewed: 144 (1 UL)
Peer Reviewed
See detailBildungsexpansion und Wandel des politischen Interesses in Westdeutschland zwischen 1980 und 2002
Hadjar, Andreas UL; Becker, Rolf

in Politische Vierteljahresschrift (2006), 47(1), 12-34

Detailed reference viewed: 131 (0 UL)
See detailBildungsexpansion – erwartete und unerwartete Folgen
Hadjar, Andreas UL; Becker, Rolf

in Hadjar, Andreas; Becker, Rolf (Eds.) Die Bildungsexpansion. Erwartete und unerwartete Folgen (2006)

Detailed reference viewed: 139 (0 UL)
Peer Reviewed
See detailParteiidentifikation, Umweltbewusstsein und Umweltverhalten. Eine Anwendung der Low-Cost-Hypothese
Hadjar, Andreas UL; Baier, Dirk; Deimling, Oliver

in Umweltpsychologie (2006), 10

Detailed reference viewed: 193 (0 UL)
See detailFamiliale Praxen und aufstiegsorientierte Werthaltungen - Zur Genese des Hierarchischen Selbstinteresses
Hadjar, Andreas UL

in Soziale Ungleichheit, kulturelle Unterschiede. Verhandlungen des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in München 2004 (2005)

Detailed reference viewed: 61 (0 UL)
Peer Reviewed
See detailHierarchisches Selbstinteresse und Fremdenfeindlichkeit bei Jugendlichen. Gruppendynamik
Hadjar, Andreas UL

in Gruppendynamik (2005), 36(1), 103-126

Detailed reference viewed: 97 (2 UL)
See detailMarkt, Ellenbogenmentalität und Fremdenfeindlichkeit. Zusammenhangsanalysen und Implikationen für die pädagogische Praxis
Hadjar, Andreas UL

in Sozial Extra : Zeitschrift für Soziale Arbeit & Sozialpolitik (2004), (12), 36-40

Detailed reference viewed: 97 (4 UL)