Browsing
     by title


0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

or enter first few letters:   
OK
Peer Reviewed
See detailWas ist bei Vorhofflimmern zu beachten?
Neyses, Ludwig UL; Pelzer, T; Maas, A et al

in Der Bayerische Internist (1997), (17), 24-29

Detailed reference viewed: 49 (0 UL)
Full Text
See detailWas ist das Problem? Diagnostisches Handeln in der Psychotherapie
Steffgen, Georges UL

Article for general public (2016)

Detailed reference viewed: 114 (9 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailWas ist ein AIF?
Zetzsche, Dirk Andreas UL; Preiner, C.

in Wertpapiermitteilungen (WM) (2013)

Detailed reference viewed: 72 (2 UL)
See detailWas ist ein guter Kindergarten? Theoretische und empirische Analysen zum Qualitätsbegriff in der Pädagogik
Honig, Michael-Sebastian UL; Joos, Magdalena; Schreiber, Norbert

Book published by Juventa (2004)

Detailed reference viewed: 546 (0 UL)
See detailWas ist ein Schurke (Shakespeare, "Richard III", Schiller, "Die Räuber")?
Kohns, Oliver UL

Presentation (2018, November)

Detailed reference viewed: 142 (2 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailWas ist Gesundheit?
Vögele, Claus UL

in Verhaltenstherapie (2013), 23

Detailed reference viewed: 124 (5 UL)
Peer Reviewed
See detailWas ist gute empirische Unterrichtsforschung? Ein Plädoyer für die vergessene reflexive Qualität von Wissenschaft
Tröhler, Daniel UL

in Doff, Sabine (Ed.) Fremdsprachenunterricht empirisch erforschen. Grundlagen – Methoden – Anwendung (2012)

Detailed reference viewed: 109 (4 UL)
Full Text
See detailWas ist hier defekt? Sprachdifferenz und Laut in Gedichten Ernst Jandls und Oskar Pastiors
Dembeck, Till UL

in Herrmann, Britta (Ed.) Dichtung für die Ohren. Zur Poetik und Ästhetik des Tonalen in der Literatur der Moderne (2015)

Detailed reference viewed: 111 (7 UL)
See detailWas ist Kindheit(‐sforschung) und wie viele gibt es? Bericht zur Tagung "Multiple Childhoods/Multidisciplinary Perspectives: Interrogating Normativity in Childhood Studies" vom 19.–21.5.2011 an der Rutgers University – Camden; NJ, USA
Neumann, Sascha UL

in Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation = Journal for Sociology of Education and Socialization (2011), 31(4), 440-442

Detailed reference viewed: 65 (4 UL)
Full Text
See detailWas ist Psychotherapie?
Vögele, Claus UL; Steffgen, Georges UL

Article for general public (2012)

Detailed reference viewed: 129 (8 UL)
Full Text
See detailWas Jugendliche für ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit tun oder nicht tun
Heinen, Andreas UL; Schobel, Magdalena UL; Residori, Caroline UL et al

in Samuel, Robin; Willems, Helmut Erich (Eds.) Wohlbefinden und Gesundheit von Jugendlichen in Luxemburg (2021)

WICHTIGE ERGEBNISSE AUS KAPITEL 5 - Jugendliche entwickeln ein umfangreiches Repertoire an gesundheits- und Wohlbefindensorientierten Verhaltensweisen. Ein großer Teil der Jugendlichen ernährt sich gesund ... [more ▼]

WICHTIGE ERGEBNISSE AUS KAPITEL 5 - Jugendliche entwickeln ein umfangreiches Repertoire an gesundheits- und Wohlbefindensorientierten Verhaltensweisen. Ein großer Teil der Jugendlichen ernährt sich gesund, treibt Sport und verzichtet auf Alkohol und Tabak, um bewusst der eigenen Gesundheit nicht zu schaden bzw. diese zu fördern. - Eine kleine Gruppe von Jugendlichen weist ein höheres Risikoverhalten auf. Diese Jugendlichen rauchen und trinken viel, sind sportlich weniger aktiv, häufiger an Mobbing und Schlägereien beteiligt und bewerten ihre Gesundheit und Lebenszufriedenheit niedriger. - In den wohlbefindensorientierten und gesundheitsrelevanten Verhaltensweisen zeigen sich teilweise große Unterschiede nach Geschlecht, Alter und sozioökonomischem Status. - Wohlbefindensorientiertes Handeln zeigt sich vor allem im Freizeitbereich – je nach Vorliebe unternehmen Jugendliche beispielsweise etwas mit ihren Freunden, gehen Hobbys nach oder entspannen sich zu Hause. - Der Konsum von Alkohol oder Tabak, Medienkonsum oder ungesunde Ernährung werden ambivalent bewertet und können neben gesundheitsschädigenden Folgen auch kurzfristig positive Auswirkungen auf das Wohlbefinden haben (z. B. durch Entspannung, Spaß mit Freunden, sozialen Austausch). - Jugendliche nehmen sich als selbstwirksam wahr, d. h., sie gehen davon aus, dass sie ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit in hohem Maße selbst beeinflussen können und nutzen entsprechende Bewältigungsmechanismen und Verhaltensstrategien zur Stärkung ihrer Resilienz. - Durch die Covid-19-Pandemie hat sich das Freizeitverhalten der Jugendlichen stark verändert. Der Rückgang gesellschaftlicher Aktivitäten belastet sie, sie nehmen jedoch alternative Freizeitbeschäftigungen als Ausgleich auf. [less ▲]

Detailed reference viewed: 62 (2 UL)
Full Text
See detailWas kann die Sportpsychologie dem Luxemburger Sport bieten?
Steffgen, Georges UL

Article for general public (1994)

Detailed reference viewed: 143 (11 UL)
Peer Reviewed
See detailWas läuft hier falsch? Ein Lob auf den Fehler : Denn er hilft uns mehr als der Vergleich.
Baudson, Tanja Gabriele UL

in Ramge, Thomas (Ed.) jetzt neu : Wie wir eine kreative(re) Gesellschaft werden (2010)

Detailed reference viewed: 44 (0 UL)
Peer Reviewed
See detailWas lief schief beim Facebook-Börsengang
Van Bommel, Jos UL

Article for general public (2012)

Detailed reference viewed: 124 (4 UL)
Peer Reviewed
See detailWas macht den Menschen aus? „The Family of Man“ im Château Clervaux, Luxemburg
te Heesen, Kerstin UL

Article for general public (2014)

Detailed reference viewed: 76 (2 UL)
See detailWas macht die Uni im Theater?
Bloch, Natalie UL

Speeches/Talks (2014)

Detailed reference viewed: 57 (0 UL)
Peer Reviewed
See detailWas macht Personbeschreibungen kohärent?
Wintermantel, Margret; Krolak-Schwerdt, Sabine UL; Junker, Nadine

Scientific Conference (2003, September)

Detailed reference viewed: 46 (0 UL)
See detailWas macht Wunderkinder aus?
Baudson, Tanja Gabriele UL

Article for general public (2014)

Detailed reference viewed: 46 (0 UL)
See detailWas man in Deutschland über Hochbegabte denkt.
Baudson, Tanja Gabriele UL

Article for general public (2016)

Detailed reference viewed: 61 (0 UL)