Browsing
     by title


0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

or enter first few letters:   
OK
Peer Reviewed
See detailÜber die Bedeutung des historischen Systemvergleichs für die Wirtschaftswissenschaften. Betrachtungen auf Makro-, Meso- und Mikroebene
Klump, Rainer UL

in Baar, L.; Petzina, D. (Eds.) Wirtschaftlicher Strukturwandel. Innovationen und regionaler Wandel im geteilten Deutschland nach 1945 (1999)

Detailed reference viewed: 43 (0 UL)
See detailÜber die Mittel des Lernens Kontextuelle Studien zum staatlichen Lehrmittelwesen im Kanton Zürich des 19. Jahrhunderts
Tröhler, Daniel UL; Oelkers, Jürgen

Book published by Pestalozzianum (2001)

Detailed reference viewed: 60 (1 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailÜber die normativen Implikationen des Ordoliberalismus für die moderne Wirtschaftsethik (The Ethical-Normative Implications of German Ordoliberalism)
Klump, Rainer UL; Wörsdörfer, Manuel

in Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik (2009)

Detailed reference viewed: 45 (0 UL)
Full Text
See detailÜber die Verschriftlichung der Erinnerung in dem Roman La mémoire de la baleine von Jean Portante
Glesener, Jeanne UL

in Grucza, Franciszek; Neuberg, Simon; Conter, Claude D. (Eds.) et al Jiddische Spache und Literatur / Luxemburgistik / Niederländische Sprach- und Literaturwissenschaft mit besonderer Berücksichtigung des Afrikaans (2012)

Detailed reference viewed: 122 (6 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailÜber diesen Band: Ergebnisse eines innovativen Tagungskonzeptes
Huemer, Birgit UL; Doleschal, Ursula; Steiner, Jennifer et al

in Huemer, Birgit et al. (Ed.) Schreibwissenschaft - eine neue Disziplin. Diskursübergreifende Perspektiven (2020)

Detailed reference viewed: 110 (1 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailÜber Hannah Arendts »Kultur und Politik«
Pavlik, Jennifer UL

in Zeitschrift für Interkulturelle Germanistik (2014)

Detailed reference viewed: 140 (0 UL)
See detailÜber Kants These: »Denn, sind Erscheinungen Dinge an sich selbst so ist Freiheit nicht zu retten«
Heidemann, Dietmar UL

in Ludwig, Mario Brandhorst A. N. D. Andree Hahmann A. N. D. Bernd (Ed.) Sind wir Bürger zweier Welten? Freiheit und moralische Verantwortung im transzendentalen Idealismus (2012)

Detailed reference viewed: 330 (1 UL)
Full Text
See detailÜber Sichtbarkeit und Tastbarkeit von Würde: Kant und Schiller
Kohns, Oliver UL

Presentation (2016, July)

Detailed reference viewed: 235 (1 UL)
Peer Reviewed
See detailÜberall ist Fremde. Guy Helmingers "Neubrasilien".
Heimböckel, Dieter UL

in Parr, Rolf; Ernst, Thomas; Conter, Claude (Eds.) Guy Helminger. Ein Sprachanatom bei der Arbeit (2014)

Detailed reference viewed: 116 (2 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailÜberarbeitete Methode zur hydraulischen Berechnung von Stabrechen
Hansen, Joachim UL; Greger, Manfred UL; Kimmerle, Klaus et al

in Wasser und Abfall (2015), 17(3), 39-43

Der hydraulische Verlust von Feinrechenanlagen im Rahmen der Berechnung der Hydraulik von Kläranlagen wird sehr oft über die Berechnungsmethode nach KIRSCHMER ermittelt. Aktuell durchgeführte Vergleiche ... [more ▼]

Der hydraulische Verlust von Feinrechenanlagen im Rahmen der Berechnung der Hydraulik von Kläranlagen wird sehr oft über die Berechnungsmethode nach KIRSCHMER ermittelt. Aktuell durchgeführte Vergleiche der Berechnungsergebnisse nach KIRSCHMER mit in realen Feinrechengerinnen erfassten Messwerten ergaben jedoch erhebliche Differenzen. Basierend auf diesem Vergleich wurde die bekannte Formel erweitert und evaluiert. [less ▲]

Detailed reference viewed: 240 (16 UL)
Full Text
See detailÜberfällig? Thesen zur Postwachstumsplanung
Schulz, Christian UL

in Blog Postwachstum (2020)

Detailed reference viewed: 69 (5 UL)
Full Text
See detailÜberflieger oder Oberfreak? Die Darstellung von Hochbegabten in den Medien.
Baudson, Tanja Gabriele UL

Article for general public (2015)

Detailed reference viewed: 107 (0 UL)
See detailÜberfluss und Überschreitung - Die kulturelle Praxis des Verausgabens
Bähr, Christine; Bauschmid, Suse; Ruf, Oliver et al

Book published by Transcript (2009)

Das Moment des Verausgabens zeichnet sich in einer Überschreitung ab, die Grenzen und Grenzziehungen zugleich in Frage stellt und (neu) formiert. Als Verausgabung ist wahrnehmbar und beschreibbar, was die ... [more ▼]

Das Moment des Verausgabens zeichnet sich in einer Überschreitung ab, die Grenzen und Grenzziehungen zugleich in Frage stellt und (neu) formiert. Als Verausgabung ist wahrnehmbar und beschreibbar, was die Begrenzungen gegebener Ressourcen überwindet und einen vorhandenen Status quo überbietet. Phänomene des Exzesses und des Rausches ebenso wie des Wettbewerbs und des Überflusses thematisieren die Grenzen des Notwendigen, der Kontrolle wie auch der Souveränität. Die Beiträge des Bandes verfolgen Spuren des Verausgabens in Sprache und an Körpern, in den Feldern der Literatur, der Künste und der Medien. [less ▲]

Detailed reference viewed: 87 (0 UL)
See detailÜberfluss und Überschreitung Eine Einleitung
Bähr, Christine; Bauschmid, Suse; Lenz, Thomas UL et al

in Überfluss und Überschreitung. Die kulturelle Praxis des Verausgabens. (2009)

Detailed reference viewed: 88 (1 UL)
See detailDer Übergang in Arbeit aus der Perspektive der Jugendlichen in Luxemburg
Schumacher, Anette UL; Willems, Helmut UL

Article for general public (2016)

Detailed reference viewed: 118 (13 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailDer Übergang in Arbeit und seine Auswirkungen auf die gesellschaftliche Integration und das Erwachsenwerden von Jugendlichen
Joachim, Patrice UL; Weis, Daniel UL

Scientific Conference (2016, September 29)

Die Phase des Übergangs vom Jugend- zum Erwachsenenalter wird von gesellschaftlichen Normvorstellungen und entsprechenden Erwartungen begleitet. Aus entwicklungspsychologischer Perspektive werden den ... [more ▼]

Die Phase des Übergangs vom Jugend- zum Erwachsenenalter wird von gesellschaftlichen Normvorstellungen und entsprechenden Erwartungen begleitet. Aus entwicklungspsychologischer Perspektive werden den Jugendlichen bestimmte Entwicklungsaufgaben zugeschrieben, die in dieser Phase bewältigt werden sollen (Havighurst 1972). Darunter werden Anforderungen an das Individuum verstanden, deren Bewältigung zu einer erfolgreichen gesellschaftlichen Integration notwendig ist. Zu den Wesentlichen gehören die Ablösung vom Elternhaus, die Gründung einer eigenen Familie, die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit und damit zusammenhängend eine ökonomische Unabhängigkeit (Hurrelmann 2009, Kerckhoff 2000, Merkens 2012). Im Widerspruch zu diesen Normen stehen die zu beobachtenden Tendenzen einer immer weniger normierten Transitionsgestaltung: Übergänge werden zunehmend individueller und verlaufen weniger einheitlich (Konietzka 2010). Diese Entwicklung führte in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten zu einer Verlängerung der Jugendphase (Zinnecker 2003), einer Verlagerung von Transitionsmarkern auf einen späteren Zeitpunkt, einer Entkopplung von Transitionsereignissen sowie einer Diversität bzw. De-Standardisierung von Verläufen (Stauber/Walther 2004). Damit einhergehend ist die Phase des Übergangs mit geringerer Sicherheit und Planbarkeit sowie höherem Risiko für das Individuum verbunden. Dies betrifft insbesondere den Übergang junger Menschen in den Arbeitsmarkt, der im Fokus des Vortrags steht. Vorgestellt wird eine Typologie von Transitionsverläufen und Bewältigungsmustern junger Menschen in Luxemburg sowie deren subjektive Perspektiven auf das Erwachsenwerden und Erwachsensein. Durch die typologische Einordnung auf Basis der individuellen Erfahrungen und Deutungen können Erfolgsfaktoren, Gelingensbedingungen und Hemmnisse für den Übergang ins Erwerbsleben identifiziert werden. Dabei zeigt sich, dass Transitionsprobleme zu Maßnahmenkarrieren, Armut, sozialer Exklusion und gesundheitlichen bzw. psychischen Beeinträchtigungen führen können. Sie erschweren aber nicht nur die gesellschaftliche Integration, sondern haben darüber hinaus auch Einfluss auf das subjektive Gefühl des Erwachsenseins. Die Präsentation basiert auf den Ergebnissen einer qualitativen Befragung von 77 Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Rahmen des luxemburgischen Jugendberichts 2015. [less ▲]

Detailed reference viewed: 252 (20 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailDer Übergang in Arbeit und seine Auswirkungen auf die gesellschaftliche Integration und das Erwachsenwerden. Transitionsverläufe, Probleme und Bewältigungsmuster von Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
Weis, Daniel UL; Joachim, Patrice UL

in Stephan Lessenich (Hg.) 2017: Geschlossene Gesellschaften. Verhandlungen des 38. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg 2016. (2017)

Im Beitrag werden eine Typologie von Transitionsverläufen und Bewältigungsmustern junger Menschen in Luxemburg sowie deren subjektive Perspektiven auf das Erwachsenwerden und Erwachsensein vorgestellt ... [more ▼]

Im Beitrag werden eine Typologie von Transitionsverläufen und Bewältigungsmustern junger Menschen in Luxemburg sowie deren subjektive Perspektiven auf das Erwachsenwerden und Erwachsensein vorgestellt. Durch die typologische Einordnung auf Basis der individuellen Erfahrungen und Deutungen können Erfolgsfaktoren, Gelingensbedingungen und Hemmnisse für den Übergang ins Erwerbsleben identifiziert werden. Dabei zeigt sich, dass der Übergang in Arbeit zwar maßgeblich die gesellschaftliche Integration junger Menschen beeinflusst, das subjektive Gefühl des Erwachsenseins davon aber durchaus unabhängig sein kann. [less ▲]

Detailed reference viewed: 201 (13 UL)