Browsing
     by title


0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

or enter first few letters:   
OK
See detailSoziale Gerechtigkeit statt soziale Kohäsion!
Pauly, Michel UL

Article for general public (2018)

Detailed reference viewed: 81 (4 UL)
Full Text
See detailSoziale Inwertsetzung von Wissen, Erfahrung und Kompetenz in der Berufsbildung
Dietzen, Agnes; Powell, Justin J W UL; Bahl, Anke et al

Book published by Beltz Juventa (2015)

Welchen Wandel hat die Wertigkeit unterschiedlicher Wissensformen infolge gesellschaftlicher und ökonomischer Herausforderungen erfahren? Wie wird das Verständnis von Wissen und Können gegenwärtig in der ... [more ▼]

Welchen Wandel hat die Wertigkeit unterschiedlicher Wissensformen infolge gesellschaftlicher und ökonomischer Herausforderungen erfahren? Wie wird das Verständnis von Wissen und Können gegenwärtig in der Berufsbildung diskutiert? Wie verhält sich das erworbene Wissen zur Anwendung und Problemlösungsfähigkeit? Aufgrund erhöhter Qualifikationsanforderungen werden die Lerninhalte und Kompetenzen im Spannungsfeld von beruflicher und akademischer Bildung neu bestimmt. Die theoretisch-konzeptionelle und empirische Analysen vergleichen Strukturveränderungen zwischen beruflich-betrieblichen und akademischen Bildungsbereichen und präsentieren das neue Verhältnis von Wissen und Erfahrung, Handeln und Kompetenzen. [less ▲]

Detailed reference viewed: 215 (16 UL)
Full Text
See detailSoziale Isolation durch Covid 19
Steffgen, Georges UL

Article for general public (2020)

Detailed reference viewed: 105 (5 UL)
See detailSoziale Kohäsion und Exklusion im luxemburgischen Wohnungswesen
Dujardin, Céline UL

Scientific Conference (2021, April 23)

Kontext und Problematik Im Großherzogtum Luxemburg ist die Nachfrage an bezahlbarem Wohnraum deutlich höher als das bestehende Angebot (Manet, 2017; Reuter, 2017). Für die finanziell benachteiligten ... [more ▼]

Kontext und Problematik Im Großherzogtum Luxemburg ist die Nachfrage an bezahlbarem Wohnraum deutlich höher als das bestehende Angebot (Manet, 2017; Reuter, 2017). Für die finanziell benachteiligten Haushalte stellen die Wohnkosten von ungefähr 40% des verfügbaren Budgets eine wesentliche und sehr hohe Ausgabe dar. Generell kann sogar eine Verschärfung des Armutsrisikos durch die Wohnkosten beobachtet werden (Ametepe, 2019). Die luxemburgische Bevölkerung setzt sich aus den folgenden Nationalitäten zusammen: 52,5% Luxemburger, wobei etwas mehr als eine Person von 10 eine doppelte Staatsangehörigkeit besitzt und 40,1% Nationalitäten aus den weiteren 27 EU-Mitgliedsstaaten, wobei 15,6% Portugiesen den größten Anteil darstellen (Klein & Peltier, 2019). Antworten und Herausforderungen der Sozialen Arbeit Der wahrscheinlich größte Anteil der Obdachlosenhilfe besteht europaweit aus niederschwelligen Dienstleistungen, die grundlegende Unterstützung außerhalb des Wohnungswesens bieten oder aus der Bereitstellung von Notfallunterkunft/vorübergehender Unterbringung. Im Gegensatz dazu sind Dienste, die obdachlosen Menschen sofort ein dauerhaftes Zuhause bieten, in den meisten Ländern nur bis zu einem gewissen Grad präsent (Pleace, Baptista, Benjaminsen & Busch-Geertsema, 2018). In Anlehnung an die bestehenden Vergleichsstudien des European Observatory on Homelessness sowie an die europäische Typologie für Wohnungslosigkeit ETHOS wird auch das entsprechende Handlungsfeld der Sozialen Arbeit in Luxemburg durchleuchtet. Anhand dieser Darstellung folgt eine Diskussion über die bestehenden Herausforderungen für Wissenschaft, Politik und Praxis. Diskussion und Ausblick Soziale Kohäsion wird gerne als Zielsetzung und Antwort auf die Problematiken des luxemburgischen Wohnungswesens aufgeführt. Nach Habermeier (2005) umfasst die soziale Kohäsion den Ist-Zustand des Zusammenhalts einer Gemeinschaft – von der Paarbeziehung bis zur Gesamtgesellschaft – und nicht seine Entstehung. Die soziale Kohäsion als Ziel hingegen ist ein Soll-Zustand, der mehrere Fragen aufwirft, z.B. ob soziale Kohäsion planbar ist oder sich verstärken lässt, ob sie immer ein theoretischer Idealtyp der Gesellschaft bleibt oder ob die Soziale Arbeit soziale Kohäsion unterstützen kann ohne ihre Klienten in ein Abhängigkeitsverhältnis zu setzen. Bibliographie Ametepe, F. (2019). Le logement, amplificateur des inégalités au Luxembourg. Regards, 18(8). Disponible sous : https://statistiques.public.lu/catalogue-publications/regards/2019/PDF-18-2019.pdf Habermeier, R. (2005). Soziale Kohäsion. Hitotsubashi Journal of Social Studies, 37(1), 1-17. Klein, C. & Peltier, F. (2019). 93% de la population luxembourgeoise sont des ressortissants de l’UE-28. Regards, 7(5). Disponible sous : https://statistiques.public.lu/catalogue-publications/regards/2019/PDF-07-2019.pdf Manet, B. (2017). Schlimmer als die Bewerbung für einen Job? Die Facebook-WG-colocation-à louer-Welt Luxemburgs. Forum für Politik, Gesellschaft und Kultur, 372, 31. Pleace, N., Baptista, I., Benjaminsen, L. & Busch-Geertsema, V. (2018). Homelessness Services in Europe. EOH Comparative Studies on Homelessness. Brussels: European Observatory on Homelessness. Reuter, J.-P. (2017). Wohnst du schon oder suchst du noch? Über Schwierigkeiten adäquat wohnen zu dürfen und den Versuch Lösungen zu finden. Forum für Politik, Gesellschaft und Kultur, 372, 24-26. [less ▲]

Detailed reference viewed: 41 (3 UL)
Peer Reviewed
See detailSoziale Marktwirtschaft: Geistige Grundlagen, ethischer Anspruch, historische Wurzeln
Klump, Rainer UL

in Schlecht, O.; Stoltenberg, G. (Eds.) Soziale Marktwirtschaft – Grundlagen, Entwicklungslinien, Perspektiven (2001)

Detailed reference viewed: 137 (3 UL)
Peer Reviewed
See detailSoziale Mobilität
Hadjar, Andreas UL

in Bonvin, Jean-Michel; Maeder, Pascal; Knöpfel, Carlo (Eds.) et al Wörterbuch der Schweizer Sozialpolitik (2020)

Detailed reference viewed: 31 (0 UL)
See detailSoziale Netze im Alter: Selektivität in der Netzwerkgestaltung, wahrgenommene Qualität der Sozialbeziehungen und Affekt.
Ferring, Dieter UL; Filipp, Sigrun-Heide

in Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Padagogische Psychologie (1999), 31(3)

Detailed reference viewed: 95 (2 UL)
Full Text
See detailDie soziale Ordnung der Pädagogik und die Pädagogik sozialer Ordnungen. Feldtheoretische Perspektiven
Neumann, Sascha UL

in Neumann, Sascha (Ed.) Beobachtungen des Pädagogischen. Programm – Methodologie – Empirie. (2010)

Detailed reference viewed: 68 (0 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailSoziale Partizipation und aktuelles Erleben im gemeinsamen Unterricht
Zurbriggen, Carmen UL; Venetz, Martin

in Empirische Pädagogik (2016), 30(1), 98112

Detailed reference viewed: 30 (2 UL)
Full Text
See detailDie soziale Praxis der Mehrsprachigkeit in Luxemburg
Gilles, Peter UL; Moulin, Claudine

in Willems, Helmut (Ed.) Handbuch der sozialen und erzieherischen Arbeit in Luxemburg - Manuel de l’intervention sociale et éducative au Grand-Duché de Luxembourg (2009)

Detailed reference viewed: 228 (33 UL)
See detailSoziale Räume und kulturelle Praktiken Über den strategischen Gebrauch von Medien
Rieger-Ladich, Markus; Mein, Georg UL

Book published by Transcript (2004)

Detailed reference viewed: 56 (0 UL)
Peer Reviewed
See detailSoziale und politische Partizipation Jugendlicher in Luxemburg: Strukturen, Angebote und Formen
Meyers, Christiane UL; Willems, Helmut UL

in Mörgen, Rebecca; Rieker, Peter; Schnitzer, Anna (Eds.) Partizipation von Kindern und Jugendlichen in vergleichender Perspektive. Bedingungen - Möglichkeiten – Grenzen (2016)

Im Frühling 2015 demonstrierten 15.000 luxemburgische Schüler und Studenten gegen ein Gesetzesprojekt der Regierung, das die bestehenden Studentenbeihilfen kürzen wollte. Angesichts einer rückläufigen ... [more ▼]

Im Frühling 2015 demonstrierten 15.000 luxemburgische Schüler und Studenten gegen ein Gesetzesprojekt der Regierung, das die bestehenden Studentenbeihilfen kürzen wollte. Angesichts einer rückläufigen politischen Beteiligung bei Jugendlichen (auch) in Luxemburg war dieses Ereignis Anlass für viele Fachleute, über das politische Interesse und die politische Beteiligung Jugendlicher im luxemburgischen Kontext neu nachzudenken. Der vorliegende Beitrag versucht einen ersten Befund zur Situation der politischen und gesellschaftlichen Beteiligung junger Menschen in Luxemburg zu geben. [less ▲]

Detailed reference viewed: 180 (38 UL)
See detailSoziale und temporale Vergleiche als Formen der Lebensbewältigung im Alter.
Filipp, Sigrun-Heide; Ferring, Dieter UL

Report (1999)

Detailed reference viewed: 53 (0 UL)
Full Text
See detailSoziale Ungleichheit – Kein Schnee von gestern!
Solga, Heike; Berger, Peter A.; Powell, Justin J W UL

in Solga, Heike; Powell, Justin J W; Berger, Peter A. (Eds.) Soziale Ungleichheit. Klassische Texte zur Sozialstrukturanalyse (2009)

Alle Menschen gehören sozialen Gruppen an. Wir unterscheiden etwa zwischen höheren und niedrigen Schichten, zwischen hoch und gering qualifizierten Personen oder Männern und Frauen. Die Zugehörigkeit zu ... [more ▼]

Alle Menschen gehören sozialen Gruppen an. Wir unterscheiden etwa zwischen höheren und niedrigen Schichten, zwischen hoch und gering qualifizierten Personen oder Männern und Frauen. Die Zugehörigkeit zu sozialen Gruppen ist häufig mit sozialen Ungleichheiten verbunden. Was unter sozialer Ungleichheit zu verstehen ist und welche Erklärungen es dafür gibt, ist das Thema dieses Readers. Er versammelt zentrale theoretische Texte zur Sozialstrukturanalyse, die jeder Studierende der Sozialwissenschaften während des Studiums lesen sollte. Nach der Einleitung, in der die wichtigsten Grundbegriffe vorgestellt werden, folgt eine Zusammenstellung der klassischen Theorien zur sozialen Ungleichheit etwa von Davis/Moore, Marx, Weber und Bourdieu. Danach zeichnen unter anderen Texte von Dahrendorf, Schelsky und Beck die Debatten um Klasse und Schicht nach. Es folgen Beiträge zu neueren Theorien und Lebens(ver)laufsansätzen. In seiner knappen und dennoch umfassenden Anlage eignet sich dieser Reader zum Selbststudium und als Lektüregrundlage für Seminare zur Sozialstrukturanalyse. [less ▲]

Detailed reference viewed: 4434 (8 UL)
Full Text
See detailSoziale Ungleichheit. Klassische Texte zur Sozialstrukturanalyse
Solga, Heike; Powell, Justin J W UL; Berger, Peter A.

Book published by Campus (2009)

Alle Menschen gehören sozialen Gruppen an. Wir unterscheiden etwa zwischen höheren und niedrigen Schichten, zwischen hoch und gering qualifizierten Personen oder Männern und Frauen. Die Zugehörigkeit zu ... [more ▼]

Alle Menschen gehören sozialen Gruppen an. Wir unterscheiden etwa zwischen höheren und niedrigen Schichten, zwischen hoch und gering qualifizierten Personen oder Männern und Frauen. Die Zugehörigkeit zu sozialen Gruppen ist häufig mit sozialen Ungleichheiten verbunden. Was unter sozialer Ungleichheit zu verstehen ist und welche Erklärungen es dafür gibt, ist das Thema dieses Readers. Er versammelt zentrale theoretische Texte zur Sozialstrukturanalyse, die jeder Studierende der Sozialwissenschaften während des Studiums lesen sollte. Nach der Einleitung, in der die wichtigsten Grundbegriffe vorgestellt werden, folgt eine Zusammenstellung der klassischen Theorien zur sozialen Ungleichheit etwa von Davis/Moore, Marx, Weber und Bourdieu. Danach zeichnen unter anderen Texte von Dahrendorf, Schelsky und Beck die Debatten um Klasse und Schicht nach. Es folgen Beiträge zu neueren Theorien und Lebens(ver)laufsansätzen. In seiner knappen und dennoch umfassenden Anlage eignet sich dieser Reader zum Selbststudium und als Lektüregrundlage für Seminare zur Sozialstrukturanalyse. [less ▲]

Detailed reference viewed: 2620 (12 UL)
Peer Reviewed
See detailSoziale Urteilsbildung aus Personbeschreibungen
Krolak-Schwerdt, Sabine UL; Junker, Nadine; Wintermantel, Margret

Scientific Conference (2005, September)

Detailed reference viewed: 32 (0 UL)