Browsing
     by title


0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

or enter first few letters:   
OK
See detailSprache und Kultur im Einzelhandel
Wille, Christian UL

Diverse speeches and writings (2017)

Detailed reference viewed: 44 (2 UL)
See detailSprache und Literatur am Niederrhein
Heimböckel, Dieter UL

Book published by Pomp (1998)

Detailed reference viewed: 103 (0 UL)
Peer Reviewed
See detailSpracheinstellungen von Lehrenden als Ressource und Herausforderung für die Sprachendidaktik
Morys, Nancy UL

in Morys, Nancy; Kirsch, Claudine; de Saint-Georges, Ingrid (Eds.) et al Lernen und Lehren in multilingualen Kontexten. Zum Umgang mit sprachlich-kultureller Vielfalt im Klassenraum (2014)

Detailed reference viewed: 208 (21 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailSprachen als Brücke, Sprachen als Barriere. Divergenz- und Konvergenzprozesse vom Mittelalter bis heute
Sieburg, Heinz UL

in Kasten, Ingrid; Auteri, Laura (Eds.) Transkulturalität und Translation. Deutsche Literatur des Mittelalters im europäischen Kontext (2017)

Detailed reference viewed: 81 (2 UL)
See detailSprachen in Luxemburg - Eine demolinguistische Beschreibung mit Hilfe der Volkszählung
Fehlen, Fernand UL; Heinz, Andreas UL

Presentation (2016, March 03)

In der Volkszählung 2011 wurde zum ersten Mal danach gefragt, welche Sprache die Einwohner Luxemburgs am besten beherrschen (die sogenannte „Hauptsprache“) und welche Sprachen üblicherweise zu Hause, in ... [more ▼]

In der Volkszählung 2011 wurde zum ersten Mal danach gefragt, welche Sprache die Einwohner Luxemburgs am besten beherrschen (die sogenannte „Hauptsprache“) und welche Sprachen üblicherweise zu Hause, in der Schule und am Arbeitsplatz gesprochen werden (die sogenannten „Umgangssprachen“). Mit Hilfe dieser Angaben ist es möglich, die komplexe Mehrsprachigkeit Luxemburgs umfassend zu analysieren. Im Vortrag werden die wichtigsten Kennzahlen (Sprecherzahlen, Greenberg-Diversity-Index) dieser Analyse vorgestellt. Zudem wird der Sprachgebrauch in der Familie und am Arbeitsplatz u.a. mit Hilfe einer Korrespondenzanalyse dargestellt. Damit sollen folgende Fragen beantwortet werden: Wie viele Sprachen werden im Land von wie vielen Personen gesprochen und wie hat sich die sprachliche Diversität im Zeitverlauf entwickelt? Welche Sprachen dominieren in welchen Berufen und Gebieten? Wie gut sind Migranten sprachlich integriert? [less ▲]

Detailed reference viewed: 202 (20 UL)
Peer Reviewed
See detailDie Sprachen in Luxemburg und die Sprachen der Luxemburger
Fehlen, Fernand UL

in Newton, Gerald (Ed.) Essays on politics, language and society in Luxembourg (2000)

Detailed reference viewed: 71 (5 UL)
See detailDie Sprachen in Luxemburg und die Sprachen der Luxemburger
Fehlen, Fernand UL

in Newton, Gerald (Ed.) Essays on politics, language and society in Luxembourg (2000)

Detailed reference viewed: 100 (0 UL)
See detailSprachen lehren und lernen. Die Perspektive der Bildungsgangforschung
Hu, Adelheid UL; Decke-Cornill, Helene; Meyer, Meinert

Book published by Barbara Budrich publishers (2007)

Detailed reference viewed: 36 (0 UL)
See detailSprachen und Identitäten
Sieburg, Heinz UL

in IPSE - Identités, Politiques, Sociétés, Espaces (Ed.) Doing Identity in Luxemburg. Subjektive Aneignungen - institutionelle ZUschreibugen - sozio-kulturelle Milieus. (2010)

Detailed reference viewed: 25 (0 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailSprachen und Identitäten
Gilles, Peter UL; Seela, Sebastian UL; Sieburg, Heinz UL et al

in IPSE - Identités. Politiques, Sociétés (Ed.) Doing Identity in Luxembourg. Subjektive Aneignungen - institutionelle Zuschreibungen - sozio-kulturelle Milieus (2010)

Detailed reference viewed: 221 (20 UL)
Full Text
See detailSprachen und Nationalbewusstsein (1913-1923)
Fehlen, Fernand UL

in Scuto, Denis; Lesch, Paul; Steichen, Yves (Eds.) Un Journal dans son siècle (2013)

Detailed reference viewed: 95 (15 UL)
Full Text
See detailSprachen, Leistung, Bildung. Sprachenlernen und -lehren in der Perspektive von Bildungsgangforschung und Bildungsstandards.
Hu, Adelheid UL

in Decke-Cornhill, H.; Hu, A.; Meyer, M. (Eds.) Sprachen lehren und lernen. Die Perspektive der Bildungsgang-forschung. (2007)

Detailed reference viewed: 67 (0 UL)
See detailSprachenarbeit in der interkulturellen Migrationsgesellschaft
Küpper, Achim UL

Presentation (2017)

Detailed reference viewed: 11 (0 UL)
See detailSprachenlernen durch Geschichtenerzählen in der Schreibwerkstatt und mit iTEO
Kirsch, Claudine UL

Presentation (2013, January 23)

Wir gehen davon aus, dass Kinder eine Sprache lernen, wenn sie diese in unterschiedlichen Situationen und mit unterschiedlichen Personen benutzen, um etwas mitzuteilen, was ihnen wichtig ist. Zuhören ... [more ▼]

Wir gehen davon aus, dass Kinder eine Sprache lernen, wenn sie diese in unterschiedlichen Situationen und mit unterschiedlichen Personen benutzen, um etwas mitzuteilen, was ihnen wichtig ist. Zuhören, Kollaboration, Autonomie und Respekt sind wichtige Kompetenzen, die man in der Schule entwickeln muss. Da diverse (neue) Medien zum soziokulturellen Alltag der Kinder gehören, sollen sie auch im Sprachunterricht eingesetzt werden. Die Arbeit mit den Kindern in der Schreibwerkstatt und mit der iPad App iTEO (traitement de texte oral) basierten und basieren auf soziokonstruktivistischen Prinzipien. Die Ergebnisse unserer Studien zeigen, dass Kinder, die gemeinsam mit Kameraden Geschichten erzählten, ihre Sprache entwickelten (z.B. Wortschatz, Grammatik, diskursive Kompetenzen), sich metalinguistisches Wissen aneigneten und Lernstrategien erwarben. Das Ziel dieses Workshops ist es, die Konzepte 'Storying' und Schreibwerkstatt vorzustellen, das Programm iTEO auszuprobieren und mündliche und schriftliche Textproduktionen von Kindern zu analysieren. [less ▲]

Detailed reference viewed: 111 (3 UL)
Full Text
See detailSprachenlernen durch Geschichtenerzählen mit iTEO
Kirsch, Claudine UL

Presentation (2015, January 21)

Wir gehen davon aus, dass Kinder eine Sprache lernen, wenn sie diese in unterschiedlichen Situationen und mit unterschiedlichen Personen benutzen, um etwas mitzuteilen, was ihnen wichtig ist. Zuhören ... [more ▼]

Wir gehen davon aus, dass Kinder eine Sprache lernen, wenn sie diese in unterschiedlichen Situationen und mit unterschiedlichen Personen benutzen, um etwas mitzuteilen, was ihnen wichtig ist. Zuhören, Kollaboration, Autonomie und Respekt sind wichtige Kompetenzen, die man in der Schule entwickeln muss. Da diverse (neue) Medien zum soziokulturellen Alltag der Kinder gehören, sollen sie auch im Sprachunterricht eingesetzt werden. Die iPad App iTEO ermöglicht es, mündliche Texte zu produzieren und zu transformieren. Das automatische Replay der Aufnahmen sorgt dafür, dass die Kinder sich die Aufnahme anhören und sich mit ihrer mündlichen Sprache auseinandersetzen. Die Ergebnisse unserer Studie zeigen, dass Kinder Aspekte ihrer Sprache weiterentwickelten (z.B. Wortschatz, Grammatik, diskursive Kompetenzen), sich metalinguistisches Wissen aneigneten und Lernstrategien erwarben. Ziele dieses Workshops sind es, das Konzept 'Storying' vorzustellen, das Programm iTEO auszuprobieren, mündliche Textproduktionen von Kindern zu analysieren und, schlussendlich, zu diskutieren, wie man das Konzept in der eigenen Klasse umsetzen kann. [less ▲]

Detailed reference viewed: 138 (10 UL)
Full Text
See detailSprachenlernen durch Storying mit iTEO
Kirsch, Claudine UL

Presentation (2014, November 11)

Detailed reference viewed: 73 (8 UL)
See detailSprachenlernen mit der App iTEO
Kirsch, Claudine UL

Presentation (2016, March 12)

Detailed reference viewed: 39 (0 UL)
Full Text
See detailSprachenlernen mit der App iTEO
Kirsch, Claudine UL

Presentation (2017, October 24)

Detailed reference viewed: 59 (4 UL)