Browsing
     by title


0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

or enter first few letters:   
OK
Full Text
See detailKollaboration in Luxemburg, die falsche Frage ?
Majerus, Benoît UL

in ...ët wor alles net esou einfach. Questions sur le Luxembourg et la Deuxième Guerre mondiale (2002)

Detailed reference viewed: 815 (11 UL)
See detailKollektive Gewalt - Allgemeine Entstehungsbedingungen von Jugendbanden und die Eskalation der Gewalt im Einwanderungskonflikt
Willems, Helmut UL; Eckert, Roland

in Aktuelle Phänomene der Gewalt. Vorträge und Diskussionen der Arbeitstagung des Bundeskriminalamtes vom 23.-26.11.1993. (1994)

Detailed reference viewed: 31 (0 UL)
See detailKollektive Gewalt Allgemeine Entstehungsbedingungen von Jugendbanden und die Eskalation der Gewalt im Einwanderungskonflikt
Willems, Helmut UL; Eckert, Roland

in Aktuelle Phänomene der Gewalt. Vorträge und Diskussionen der Arbeitstagung des Bundeskriminalamtes vom 23. bis 26. November 1993. BKA-Forschungsreihe (2004), (Band 29), 179-206

Detailed reference viewed: 63 (2 UL)
See detailKollektive Gewalt gegen Fremde Historische Episode oder Genese einer sozialen Bewegung von rechts?
Willems, Helmut UL

in Erb, Rainer; Bergmann, Werner (Eds.) Neonazismus und rechte Subkultur (1994)

Detailed reference viewed: 19 (0 UL)
See detailKollektive Theaterprozesse in einer globalisierten Welt
Bloch, Natalie UL

Conference given outside the academic context (2015)

Detailed reference viewed: 20 (1 UL)
See detailKölns äußerster Gürtel. Die chemische Industrie.
Schulz, Christian UL

in SCHWEIZER, G.; et al. (Eds.) Köln und der Kölner Raum. Ein geographischer Exkursionsführer. Teil 1: Stadt und Umland., 1 (2004)

Detailed reference viewed: 60 (0 UL)
See detailKolonialismus als Groteske. Überlegungen zu den Grundzügen einer postkolonialen Komik am Beispiel von Christian Krachts Imperium
Osthues, Julian UL

in Assemboni, Obi; Babka, Anna; Dunker, Axel (Eds.) Postkolonialität denken – Spektren germanistischer Forschung (Togo 2014) (in press)

Detailed reference viewed: 84 (2 UL)
See detailKölsch, Auto, Öl - Kölns Werden zur Industriestadt.
Hamhaber, Johannes; Schulz, Christian UL

in WIKTORIN, Dorothea; et al. (Eds.) Köln - Der historisch-topographische Atlas (2001)

Detailed reference viewed: 62 (0 UL)
See detailKommentar zu DIN EN 1994-1-1, Verbundtragwerke aus Stahl und BEton
Schäfer, Markus UL; Hanswile, Gerhard

Scientific Conference (2018, June 22)

Design of Composite Structures in steel and concrete according to EN 1994-1-1, presentation of special requirements and boundary conditions for the design of composite beams and columns.

Detailed reference viewed: 47 (0 UL)
See detailKommentar zum Beitrag: Zwischen Aktivismus und Akademie
Priem, Karin UL

in Casale, Rita; Rendtorff, Barbara (Eds.) Was kommt nach der Genderforschung. Zur Zukunft der feministischen Theoriebildung (2008)

Detailed reference viewed: 58 (0 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailKommentieren und Kommentare im europäisch-deutschen Wirtschaftsrecht
Zetzsche, Dirk Andreas UL

in Limperg, B.; Bormann, J.; Filges, Axel C. (Eds.) et al Recht im Wandel deutscher und europäischer Rechtspolitik: Festschrift 200 Jahre (2015)

Detailed reference viewed: 39 (1 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailKommentierung der Bürgschaft (§§ 765 - 778 BGB) und der Verwahrung (§§ 688 – 700 BGB)
Zetzsche, Dirk Andreas UL

in Erman Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch (2017)

Detailed reference viewed: 86 (2 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailKommentierung der §§ 675u - 676c BGB zur Haftung des Zahlungsdienstleisters
Zetzsche, Dirk Andreas UL

in Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch (2017)

Detailed reference viewed: 100 (6 UL)
See detailKommerz und Republikanismus (1764-1780)
Tröhler, Daniel UL

in Schweizerische Zeitschrift für Geschichte (2000), 50(3), 325-352

Detailed reference viewed: 20 (0 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailKommerzialisierung der Gesellschaft – Jean-Jacques Rousseau, Johann Heinrich Pestalozzi und die Pädagogisierung der Vater-Sohn-Beziehung in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunde
Tröhler, Daniel UL

in Ritzi, Christian (Ed.) Jean-Jacques Rousseaus "Émile": Erziehungsroman, philosophische Abhandlung, historische Quelle (2014)

Nicht nur der tragische Ausgang der Geschichte des Ehepaars Émile und Sophie oder die deutlich anders gelagerte Erziehungskonzeption in Rousseaus „Lettre à M. d’Alembert“ lassen erhebliche Zweifel ... [more ▼]

Nicht nur der tragische Ausgang der Geschichte des Ehepaars Émile und Sophie oder die deutlich anders gelagerte Erziehungskonzeption in Rousseaus „Lettre à M. d’Alembert“ lassen erhebliche Zweifel aufkommen, ob das Werk „Émile“ in der Tat eine neue Begründung der Pädagogik geliefert hat. Bereits die historiographische Einsicht, dass Schriften immer in zeitgenössische Diskussionen eingreifen, und dass sie deshalb, um verstanden zu werden, vor dem Hintergrund dieser Diskussion rekonstruiert, d.h. kontextualisiert werden müssen, werfen ein anderes Licht auf den „Émile“. Rousseaus unterschiedliche normative Einschätzung von Genf und Paris und seine jeweils unterschiedlichen Erziehungskonzepte mit ihren divergierenden Erfolgsprognosen verweisen – und das ist die hier vertretene These – auf einen übergeordneten politisch-ideologischen Konflikt, der sich in Europa schon vor Rousseaus Geburt, d.h. seit Ende des 17. Jahrhunderts entwickelt hatte. Dieser Konflikt kann mit Entwicklungen in Zusammenhang gebracht werden, die sich – etwas pauschal gesagt – als „Kommerzialisierung der Gesellschaft“ bezeichnen lassen. Nicht zufälligerweise erhielt dieser Prozess, in welchem Rousseaus Werk zu verorten ist, nach 1750 im protestantischen Milieu der Schweiz eine pädagogische Wendung. Allerdings waren dabei nicht jene den allgemeinen Entwicklungen stark oppositionellen pädagogischen Konzepte erfolgreich (die eigentlich nur in der späteren Rhetorik der pädagogischen Reformdiskussion eine wichtige Rolle spielten), sondern Ansätze, die versuchten, den von Rousseau monierten Konflikt zwischen wirtschaftlichen Entwicklungen auf der einen Seite („Kommerzialisierung der Gesellschaft“) und politischer Ideologie (kommerzkritische Tugendrepublik) auf der anderen Seite über die pädagogische Entwicklung der (protestantisch interpretierten) Seele zu harmonisieren. [less ▲]

Detailed reference viewed: 135 (3 UL)
Peer Reviewed
See detailDie kommunale grenzüberschreitende Zusammenarbeit - Basis und Motor der europäischen Integration? Das Beispiel Saar-Lor-Lux.
Schulz, Christian UL

in Berichte zur Deutschen Landeskunde (1998), 1998(4), 267-290

Detailed reference viewed: 47 (0 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailKommunale Selbstinszenierung im vorstädtischen Raum. Ein neuer Blick auf Leprosorien des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit
Uhrmacher, Martin UL

in Hesse, Christian; Schulte, Daniela; Stercken, Martina (Eds.) Kommunale Selbstinszenierung (2018)

Die vor den Mauern mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Städte gelegenen Leprosorien werden heute zumeist noch immer als abgelegene und verborgene Orte der Exklusion angesehen, durch Zäune und Mauern ... [more ▼]

Die vor den Mauern mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Städte gelegenen Leprosorien werden heute zumeist noch immer als abgelegene und verborgene Orte der Exklusion angesehen, durch Zäune und Mauern von der Außenwelt getrennt. Dementsprechend wird auch der Baugattung „Leprosorium“ nur wenig architektonischer Wert zugebilligt, wie bspw. im Ausstellungskatalog „Aussatz – Lepra – Hansen-Krankheit: Demnach hatten sie „keinerlei repräsentative Bedeutung, im Gegenteil: eher unauffällig sollten sie sein, verborgen vor dem Blick der Stadtbewohner und Reisenden“. Im 2005 von Monika Escher und Frank G. Hirschmann publizierten Syntheseband „Die urbanen Zentren des hohen und späten Mittelalters“ zur Geschichte mittelalterlicher Städte zwischen Rhein und Maas werden Leprosorien zudem als „nicht wertungsrelevantes“ Urbanitäts- und Zentralitätskriterium“ bezeichnet; begründet mit der angeblichen „Tatsache, daß in der Regel der topographische Bezug zur Stadt gering war“. In der jüngeren Forschung hat sich diese Einschätzung nun grundlegend gewandelt. Leprosorien gelten aufgrund ihrer besonders prominent und exponiert ausgewählten Standorte an Kreuzungen, Brücken und Hauptausfallstraßen als präsente und das städtische Umland prägende kommunale Einrichtungen, die ein fester Bestandteil der städtischen Lebenswelt waren. Sie dienten nicht dazu, ihre Bewohner zu verstecken, sondern waren vielmehr mit Stiftungen und Spenden versehene städtische Einrichtungen, die vom Rat und den Bürgern auch als Prestigeobjekte betrachtet wurden. Anhand ausgewählter Beispiele wird aufgezeigt, wie Leprosorien als Repräsentationsobjekte der Stadtgemeinden auch dem bürgerlichen Selbstverständnis Ausdruck verliehen. [less ▲]

Detailed reference viewed: 48 (6 UL)
See detailKommunikation im Fokus der Elementarpädagogik
Andersen, Katja Natalie UL

in KiTa aktuell HRS - Fachzeitschrift für Leitungen, Fachkräfte und Träger der Kindertagesbetreuung (2017), 25(5), 97

Detailed reference viewed: 49 (7 UL)