References of "Ganschow, Inna 50028652"
     in
Bookmark and Share    
See detailRussische Immigration nach Luxemburg 1918-1935: Einwanderer aus einem nicht-existierenden Land
Ganschow, Inna UL

Scientific Conference (2019, October 18)

Die Einwanderer_innen aus dem früheren Russischen Reich trugen zur Arbeiterlandschaft im Süden, Norden und Osten Luxemburgs nach dem Ersten Weltkrieg bei. Nimmt man diese „Russen“ genauer unter die Lupe ... [more ▼]

Die Einwanderer_innen aus dem früheren Russischen Reich trugen zur Arbeiterlandschaft im Süden, Norden und Osten Luxemburgs nach dem Ersten Weltkrieg bei. Nimmt man diese „Russen“ genauer unter die Lupe, zeigen sich mindestens drei neue Gruppen, die die bereits vor 1914 bestehende russische Gemeinde vergrößerten. Die ersten sind die ehemaligen Kriegsgefangenen aus den Lagern in Frankreich, Belgien und Deutschland. Ein Teil ist vor Kriegsende als Flüchtlinge im Lande, die anderen kommen nach dem Waffenstillstand im November 1918. Sie wollen nicht zurück nach Russland, wo der Bürgerkriegt tobt. Die zweite Gruppe kommt im Laufe des Bürgerkrieges um 1926-1929 aus Bulgarien und Serbien nach. Es handelt sich um noch zusammenhaltende Weißgardisten, die zu der über die Krim in die Türkei evakuierte Armee von Petr Wrangel gehörten. Schließlich ist die dritte Gruppe der zivilen politischen Flüchtlinge zu erwähnen, die seit den frühen 1920ern meistens über Deutschland nach Luxemburg kamen und öfters Angehörigen der jüdischen Glaubensgemeinschaft waren. Viele von ihnen sind bereits seit den intensivierten Pogromen der ersten russischen Revolution von 1905 in Europa. Die Wanderungsstrukturen dieser verschiedenen und sehr heterogenen Gruppen von „Russen“ stehen im Mittelpunkt des Vortrags. [less ▲]

Detailed reference viewed: 5 (0 UL)
See detailThe History of the Russian Worker Colony in Wiltz in 1920s-1930s
Ganschow, Inna UL

Speeches/Talks (2019)

The guided tour in Wiltz and especially at the former leather factory "Ideal", where around 200 Russian migrants were working in the 1920s-1930s, was offered for the young Russian speaking audience of ... [more ▼]

The guided tour in Wiltz and especially at the former leather factory "Ideal", where around 200 Russian migrants were working in the 1920s-1930s, was offered for the young Russian speaking audience of scouts. Besides the historical context and the view on the migration "from outside" the tour offered a meeting with a descendant of the Russian emigrants in Wiltz and gave the possibility to hear about the migration from "within". [less ▲]

Detailed reference viewed: 49 (4 UL)
See detailWho were "the first Russians" in Luxembourg?
Ganschow, Inna UL

Speeches/Talks (2019)

"The first Russian" in Luxembourg, which arrived in the 1920ths, were not the first ones. The pre-history of the Russian presence in the Grand Duchy before WWI and the further development regarding the ... [more ▼]

"The first Russian" in Luxembourg, which arrived in the 1920ths, were not the first ones. The pre-history of the Russian presence in the Grand Duchy before WWI and the further development regarding the two world wars and the post-war situation were the topic of this radio interview. [less ▲]

Detailed reference viewed: 52 (2 UL)
See detailHistory of the Russian-Orthodoxe Community Luxembourgs (1929-2019)
Ganschow, Inna UL

Speeches/Talks (2019)

The presentation of the history of Russian-orthodox church Luxembourgs gave a panoramic view of 1. several personalities, responsible for the founding of the Russian church community, 2. the key dates ... [more ▼]

The presentation of the history of Russian-orthodox church Luxembourgs gave a panoramic view of 1. several personalities, responsible for the founding of the Russian church community, 2. the key dates, which played a significant role in keeping the community and 3. the events which are still defining the community life. [less ▲]

Detailed reference viewed: 34 (2 UL)
Full Text
See detailSüdkaukasier in Luxemburg zwischen zwei Weltkriegen
Ganschow, Inna UL

Conference given outside the academic context (2019)

The presentation of the diversity among the migrants from Caucasus after the WWI and between two world wars gave a better understanding of the migration motivations of the political refugees from Russia.

Detailed reference viewed: 32 (1 UL)
See detailThe Unknown Bel-Val
Ganschow, Inna UL

Speeches/Talks (2019)

The speech was held as a guided tour through the university campus and surroundings of Belval in Esch-sur-Alzette. Looking for the traces of camps and other presence of ca. 4.000 soviet forced labourers ... [more ▼]

The speech was held as a guided tour through the university campus and surroundings of Belval in Esch-sur-Alzette. Looking for the traces of camps and other presence of ca. 4.000 soviet forced labourers engaged by the steel industry of Luxembourg in 1942-1944, the audience was invited to discuss about the collective memory and its selectiveness. [less ▲]

Detailed reference viewed: 38 (2 UL)
See detailInternational University Projects between Luxemburg and Russia
Ganschow, Inna UL

Speeches/Talks (2019)

Detailed reference viewed: 27 (3 UL)
Full Text
See detailMal die Sichtweise wechseln
Ganschow, Inna UL; Montebrusco, Lucien

Article for general public (2019)

Wenn politische Interessen Länder und Menschen auseinandertreiben, müssen Letztere sich bemühen, zusammenzufinden. Ihren akademischen Beitrag dazu leisten die Universitäten von Luxemburg und Tambow ... [more ▼]

Wenn politische Interessen Länder und Menschen auseinandertreiben, müssen Letztere sich bemühen, zusammenzufinden. Ihren akademischen Beitrag dazu leisten die Universitäten von Luxemburg und Tambow. Interview mit Studierenden und Lehrenden des interdisziplinären Seminars "Russland und Luxemburg an den Kreuzungen der Geschichte". [less ▲]

Detailed reference viewed: 25 (1 UL)
Full Text
See detailLuxembourg in WWII or Why is the former Wehrmacht soldier considered to be a nazi-victim
Ganschow, Inna UL

Presentation (2019, February 13)

Detailed reference viewed: 26 (2 UL)
See detailLost&Found: Russische Kriegsgefangene in Luxemburg in 1914-1918
Ganschow, Inna UL

Speeches/Talks (2018)

Russian prisoners of war and their survival mechanisms in Luxemburg are treated among other topics dedicated to the end of Great war in the radio report of RTL.

Detailed reference viewed: 97 (24 UL)
Full Text
See detailThemenabend "Tambow"
Ganschow, Inna UL

Conference given outside the academic context (2018)

Nach der Einführung findet ein Dokumentarfilm über das Gefangenenlager Tambow statt; eine erste Diskussion wird über die Manipulation von Quellen und die Rolle der audiovisuellen Quellen in der aktuellen ... [more ▼]

Nach der Einführung findet ein Dokumentarfilm über das Gefangenenlager Tambow statt; eine erste Diskussion wird über die Manipulation von Quellen und die Rolle der audiovisuellen Quellen in der aktuellen Historiographie führen. Anschließend, bieten wir Ihnen an eine Diskussion zu verfolgen zwischen einem Überlebenden des Gefangenenlagers Tambow, Herrn Jos Steichen und der Forscherin Inna Ganschow. [less ▲]

Detailed reference viewed: 25 (2 UL)
Full Text
See detailThe Unnoticed Corssroads of Russian-Luxembourgish History
Ganschow, Inna UL

Presentation (2018, October 02)

Detailed reference viewed: 18 (1 UL)
Full Text
See detailWWII: Zwischen den Fronten
Ganschow, Inna UL

Article for general public (2018)

Paul Hamtiaux landete als Zwangsrekrutierter in der sowjetischen Gefangenschaft in einer Propaganda-Abteilung und war an der Front als Radio-Sprecher eingesetzt. Über seine Gefangenschaft ist ein ... [more ▼]

Paul Hamtiaux landete als Zwangsrekrutierter in der sowjetischen Gefangenschaft in einer Propaganda-Abteilung und war an der Front als Radio-Sprecher eingesetzt. Über seine Gefangenschaft ist ein schriftliches Dokument geblieben – das Tagebuch des russischen Hauptmanns Georgij Nemkow, der über seinen neuen Mitarbeiter relativ ausführlich berichtet. Die alten Freunde haben sich 50 Jahre später gefunden... [less ▲]

Detailed reference viewed: 34 (4 UL)
Full Text
See detailWWII: Zu jung zum Erschießen
Ganschow, Inna UL

Article for general public (2018)

Der Generalstreik am 31. August 1942 war die Reaktion auf die Zwangsrekrutierung von Luxemburgern in die deutsche Wehrmacht. Beides sind Ereignisse, die das Leben Tausender auf ewig prägten – zu ihnen ... [more ▼]

Der Generalstreik am 31. August 1942 war die Reaktion auf die Zwangsrekrutierung von Luxemburgern in die deutsche Wehrmacht. Beides sind Ereignisse, die das Leben Tausender auf ewig prägten – zu ihnen gehört auch Jos Steichen, deren Jugend aus einer Reihe von Gefängnissen, Lager und Camps verbracht wurde. [less ▲]

Detailed reference viewed: 23 (5 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailWWI: Kosakenmütze und roter Stern: Russische Gefangene in Luxemburg 1918
Ganschow, Inna UL

E-print/Working paper (2018)

Die vorliegende Teiluntersuchung beschäftigt sich mit den 3.100 russischen Kriegsgefangenen, die 1918 Luxemburg passierten. Etwa 300 blieben nachweislich in Luxemburg, da die sowjetische Ideologie in ... [more ▼]

Die vorliegende Teiluntersuchung beschäftigt sich mit den 3.100 russischen Kriegsgefangenen, die 1918 Luxemburg passierten. Etwa 300 blieben nachweislich in Luxemburg, da die sowjetische Ideologie in ihrer neuen Heimat, die nun Russische Sowjetische Föderative Sozialistische Republik hieß, sie nicht ansprach. In einer mikrohistorischen Perspektive werden mehrere Schicksale vorgeführt, anhand derer man zum einen die Bedingungen dieser Emigration versteht, die sich zwar auf neutralen Boden vollzog, jedoch unter der stetigen Verfolgung durch die deutsche Armee, die die Unabhängigkeit Luxemburgs wenig kümmerte. Zum anderen wird gezeigt, wie “Russisch” immer mehr mit “Kommunistisch” assoziiert wurde und alle Russen unter Verdacht standen, “rot” zu sein. [less ▲]

Detailed reference viewed: 52 (9 UL)
Full Text
See detailRussians in Luxembourg: Русские в Вильтце - история первых эмигрантов
Ganschow, Inna UL

E-print/Working paper (2018)

Люксембургская русская община ведет свой отсчет с 1927 года – десятой годовщины Февральской, а потом и Октябрьской, революции. Девяносто лет назад прибыли эмигранты, прошедшие Гражданскую войну и ... [more ▼]

Люксембургская русская община ведет свой отсчет с 1927 года – десятой годовщины Февральской, а потом и Октябрьской, революции. Девяносто лет назад прибыли эмигранты, прошедшие Гражданскую войну и Крымскую эвакуацию 1920-го, положившую конец сопротивлению Белого движения на Юге России. Приехали в Люксембург, думая, что ненадолго, а остались... навсегда. [less ▲]

Detailed reference viewed: 86 (14 UL)
Full Text
See detailRussians in Luxembourg, WWII: Поиски старого друга
Ganschow, Inna UL

E-print/Working paper (2018)

Спустя семьдесят лет после окончания Второй мировой войны бывший люксембургский военнопленный решил найти своего старого русского друга, которого пригнали на принудительные работы в сталелитейной ... [more ▼]

Спустя семьдесят лет после окончания Второй мировой войны бывший люксембургский военнопленный решил найти своего старого русского друга, которого пригнали на принудительные работы в сталелитейной промышленности и сельском хозяйстве Люксембурга наравне с другими 4.000 узниками. Судьбы двух пленных переплелись, как они переплетутся между советскими и люксембургскими поданными в Европе еще не раз ... [less ▲]

Detailed reference viewed: 58 (16 UL)
Full Text
See detailLocal Industrial history: Die vergessene Quelle von Belval
Ganschow, Inna UL

Article for general public (2018)

Bel-Val ist keine Ortsbezeichnung, sondern ein von Joseph Steichen, Gründer der einstigen Mineralwasserfabrik, erfundener Name, der sein Produkt besser vermarkten wollte. Die Fabrik ist längst weg ... [more ▼]

Bel-Val ist keine Ortsbezeichnung, sondern ein von Joseph Steichen, Gründer der einstigen Mineralwasserfabrik, erfundener Name, der sein Produkt besser vermarkten wollte. Die Fabrik ist längst weg, Belval ist noch da, die Mineralwasserquelle aber auch.. Über die Geschichte der Quelle Bel-Val und die Hallen der Fabrik, die im Zweiten Weltkrieg für sowjetische Kriegsgefangene und danach für die Kollaborateure umfunktioniert worden waren, berichtet die als Chronik geschriebener Artikel. [less ▲]

Detailed reference viewed: 239 (11 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailWWII, Russians in Luxembourg: Возможности биографической реконструкции (на примере военной и послевоенной биографии Ф.И. Бичехвоста)
Ganschow, Inna UL; Bitschechwost, Alexander

in Tcholakhian, Vachagan (Ed.) Проблемы российской цивилизации и методики преподавания истории (2018)

The article on the example of a military biography of Lieutenant F. I. Bytchekhvost demonstrated the possibilities of biographical reconstruction using different types of sources, methods and principles ... [more ▼]

The article on the example of a military biography of Lieutenant F. I. Bytchekhvost demonstrated the possibilities of biographical reconstruction using different types of sources, methods and principles of historical research. [less ▲]

Detailed reference viewed: 86 (6 UL)
See detailContemporary Russia: Gefangen im Kreml - Die russischen First Ladies
Baumeister, Annette; Ganschow, Inna UL

in Hartung, Florian (Ed.) Februar Film (2018)

Als 1917 die Revolution Frauen den Männern gleichstellt, ist die Sowjetunion das fortschrittlichste Land der Welt: Frauen dürfen wählen, studieren und in die Politik gehen. Allen voran Nadeschda Krupskaja ... [more ▼]

Als 1917 die Revolution Frauen den Männern gleichstellt, ist die Sowjetunion das fortschrittlichste Land der Welt: Frauen dürfen wählen, studieren und in die Politik gehen. Allen voran Nadeschda Krupskaja, die Ehefrau und Kampfgefährtin von Revolutionsführer Lenin. Mit seinem Nachfolger Stalin jedoch verschwinden die Frauen im Kreml wieder von der Bildfläche. Der Diktator entmachtet Krupskaja, seine Ehefrau Nadeschda Allilujewa darf nicht mehr öffentlich auftreten. Sie vereinsamt und nimmt sich 1932 das Leben. Den anderen Kremlfrauen verordnet Stalin ein traditionelles Lebensmodell, das bis heute gilt. Während damals gewöhnliche Russinnen zur Arbeit gehen mussten, bleiben sie meist unfreiwillig zuhause. So ergeht es auch Nina Petrowna, der Lebensgefährtin von Nikita Chruschtschow, und der Ehefrau von Leonid Breschnew, Viktoria Breschnewa. Beide geben zugunsten der Karriere ihrer Männer den Beruf auf und ebnen damit ihren Männern den Weg an die Spitze des Staates. Dies ändert sich erst gegen Ende der Sowjetunion. Trotz politischer Umwälzungen wird auch von Raissa Gorbatschowa, der Ehefrau von Michail Gorbatschow erwartet, dass sie sich zurückhält und gehorcht. Doch sie lehnt sich auf und handelt eigenständig. Am Ende zerbricht die Frau des großen Reformers, Raissa Gorbatschowa, am starren Kremlapparat. Nur einer gelingt es, sich aus dem Bann der Macht zu befreien: Ljudmila Putina. [less ▲]

Detailed reference viewed: 43 (3 UL)