References of "Beck, Philippe"
     in
Bookmark and Share    
Full Text
See detailWeltkriege in der Region. Militärdienst und Kriegserfahrungen als Lebenserfahrung
Beck, Philippe; Brüll, Christoph UL; Quadflieg, Peter M.

in Lejeune, Carlo; Brüll, Christoph; Quadflieg, Peter M. (Eds.) Grenzerfahrungen. Eine Geschichte der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens. vol. 4: Staatenwechsel, Identitätskonflikte, Kriegserfahrungen (1919-1945) (2019)

Der Zeitraum zwischen 1914 und 1945 wird eingerahmt durch die beiden größten militärischen Konflikte, die die moderne Welt gesehen hat. Auch in Eupen-Malmedy zogen Tausende junge Menschen in den Ersten ... [more ▼]

Der Zeitraum zwischen 1914 und 1945 wird eingerahmt durch die beiden größten militärischen Konflikte, die die moderne Welt gesehen hat. Auch in Eupen-Malmedy zogen Tausende junge Menschen in den Ersten oder Zweiten Weltkrieg, fielen oder kehrten verwundet an Körper und Seele heim. Doch nicht nur die Kriege und die Opfer, sondern auch die Erinnerung an den Krieg und der Militärdienst in der vermeintlich friedlichen Zwischenkriegszeit waren wichtige politische und soziale Einflussgrößen für die ostbelgische Gesellschaft. Verstärkt wurden sie durch die drei Staatenwechsel von 1920, 1940 und 1944. Welchen Einfluss hatte das Militärische auf die Menschen dieser Region? Wie gingen die Menschen mit den Kriegs- und Militärerfahrungen in der belgischen und deutschen Armee um? [less ▲]

Detailed reference viewed: 111 (11 UL)
See detailKino, Radio und Zeitung als Taktgeber. Information, Unterhaltung und Propaganda im Zeitalter der Massenmedien.
Sproten, Vitus UL; Beck, Philippe; Fickers, Andreas UL

in Lejeune, Carlo; Brüll, Christoph; Quadflieg, Peter M. (Eds.) Grenzerfahrungen. Eine Geschichte der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens (Band 4). Staatenwechsel, Identitätskonflikte, Kriegserfahrungen (1919-1945) (2018)

Schon im 19. Jahrhundert übernahm die gedruckte Presse auch in den ländlichen Räumen wichtige Funktionen in der Kommunikation. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde das mediale Angebot durch Radio und ... [more ▼]

Schon im 19. Jahrhundert übernahm die gedruckte Presse auch in den ländlichen Räumen wichtige Funktionen in der Kommunikation. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde das mediale Angebot durch Radio und Kino ergänzt. Ihr Einfluss auf den Alltag der Menschen war sehr schnell sehr groß. Der Austausch von Informationen richtete sich zunehmend an den Zeithorizonten, den Rollenvorgaben und den Wertigkeiten der Medien aus. Dies gilt auch für Eupen-Malmedy, das nur als Zwischenraum in diesen unruhigen Zeiten verstanden werden kann. Dieses Kapitel gibt Einblicke in die Einflussmöglichkeiten von Presse, Radio und vor allem Kino auf die Mentalität einer Grenzbevölkerung. [less ▲]

Detailed reference viewed: 156 (12 UL)
Full Text
See detailKino, Radio und Zeitung als Taktgeber. Information, Unterhaltung und Propaganda im Zeitalter der Massenmedien
Fickers, Andreas UL; Sproten, Vitus UL; Beck, Philippe

in Brüll, Christoph; Lejeune, Carlo; Quadflieg, Peter (Eds.) Staatenwechsel, Identitätskonflikte, Kriegserfahrungen (1919-1945). (2018)

Detailed reference viewed: 97 (1 UL)