References of "Scheuer, Claude 50015383"
     in
Bookmark and Share    
See detailSports didactics and instructional theory of sport - A review of German journal publications (2010-2011)
Holzweg, Martin; Budde, Henning; Scheuer, Claude UL

in International Journal of Physical Education (2012), XLIX(1), 2-12

Detailed reference viewed: 68 (3 UL)
See detailPhysical education and sport in Europe: From individual reality to collective desirability (Part 2)
Onofre, Marcos; Marques, A.; Moreira, R. et al

in International Journal of Physical Education (2012), XLIX(3), 17-30

Detailed reference viewed: 145 (1 UL)
See detailPhysical education and sport in Europe: From individual reality to collective desirability (Part 1)
Onofre, Marcos; Marques, A.; Moreira, R. et al

in International Journal of Physical Education (2012), XLIX(2), 31-35

Detailed reference viewed: 112 (2 UL)
See detailStandards und Kompetenzen – das Beispiel Luxemburg
Scheuer, Claude UL; Schumacher, Claude

in Sportpädagogik (2008), 32(3), 30-33

Detailed reference viewed: 66 (1 UL)
See detailSportliche Aktivität, Fitness und Wohlbefinden Luxemburger Schülerinnen und Schüler.
Wydra, Georg; Scheuer, Claude UL; Winchenbach, Heike et al

in Sportunterricht (2005), 54

Es wird eine empirische Untersuchung vorgestellt, bei der die Frage beantwortet werden soll, ob sich die Fitness luxemburger Schülerinnen und Schüler in den letzten zwei Jahrzehnten verschlechtert hat ... [more ▼]

Es wird eine empirische Untersuchung vorgestellt, bei der die Frage beantwortet werden soll, ob sich die Fitness luxemburger Schülerinnen und Schüler in den letzten zwei Jahrzehnten verschlechtert hat. Hierzu wurden sportmotorische Tests durchgeführt und mit Normwerten aus dem Jahr 1985 verglichen. Es zeigen sich hoch signifikante schlechtere Fitnesswerte der luxemburger Jungen und Mädchen. Die Fitnesswerte von rund drei Viertel der Mädchen können als schlecht bezeichnet werden. Nur die 14-jährigen Jungen erreichen die Normwerte. Die Fitness hängt dabei nicht von der Zahl der angegebenen Sportstunden pro Woche ab. Einen hoch signifikanten Einfluss hat hingegen die Zugehörigkeit zu einem Sportverein. Es zeigen sich des Weiteren Auswirkungen auf die Gesundheit. Die fitteren Kinder haben ein hoch signifikant besseres allgemeines Wohlbefinden als die weniger leistungsfähigen. [less ▲]

Detailed reference viewed: 438 (7 UL)