References of "Karl, Ute 50002075"
     in
Bookmark and Share    
See detailGeprüft und für glaubwürdig befunden? Pläne in der Interaktion in Berufsberatung und Jobcenter
Böhringer, Daniela; Karl, Ute UL

in Walther, Andreas; Weinhardt, Marc (Eds.) Beratung im Übergang (2013)

Detailed reference viewed: 89 (5 UL)
Peer Reviewed
See detail“Successful” migration biographies and perspectives for very old age.
Karl, Ute UL; Kühn, Boris; Ramos, Anne Carolina UL

Scientific Conference (2013)

Detailed reference viewed: 31 (3 UL)
See detailPraktiken der (Nicht)-Sanktionierung
Karl, Ute UL; Müller, Hermann; Wolff, Stephan

in Den Fall bearbeitbar halten. Gespräche in Jobcentern mit jungen Menschen (2012)

Detailed reference viewed: 95 (2 UL)
See detailVergeschlechtliche Kategorisierungen und ihre praktischen Zwecke
Karl, Ute UL

in Den Fall bearbeitbar halten. Gespräche in Jobcentern mit jungen Menschen (2012)

Detailed reference viewed: 61 (1 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailImmagined communities und imagined families in der sozialen Unterstützungsforschung am Schnittpunkt von Migrations- und Alternsforschung.
Karl, Ute UL

in Soziale Passagen (2012), 4(2), 203216

Based on the concepts of imagined communities and imagined families the article de- velops at the intersection of aging and migration studies the thesis, that the imaginary dimension of social communities ... [more ▼]

Based on the concepts of imagined communities and imagined families the article de- velops at the intersection of aging and migration studies the thesis, that the imaginary dimension of social communities can contribute to the mobilization of social support. But at the same time it can cover the missing potential of social support in old age. Against this background, suggestions for social support research are made to discover conflicts and ambivalences that might be hidden through the ideal imagination of personal relations and communities. [less ▲]

Detailed reference viewed: 134 (0 UL)
See detailIntergenerationelles Lernen, Bildungsprozesse und politische Pädagogik
Karl, Ute UL

in Journal für Politische Bildung (2012), 2(2), 8-15

Detailed reference viewed: 88 (4 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailGestalt und Gestaltung von Gesprächen in Jobcentern und der Berufsberatung
Böhringer, Daniela; Karl, Ute UL

in Neue Praxis : Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sozialpolitik (2012), 42(2), 274-293

In institutionellen Kontexten, die sich darüber definieren, dass ihre Arbeit vor allem in der interaktiven Arbeit mit Klienten/-innen besteht, ist die Zeit „für“ diese Klientinnen und Klienten ein ... [more ▼]

In institutionellen Kontexten, die sich darüber definieren, dass ihre Arbeit vor allem in der interaktiven Arbeit mit Klienten/-innen besteht, ist die Zeit „für“ diese Klientinnen und Klienten ein wichtiges Thema. Da wird um Minuten gerungen, die Beratende für den Kontakt mit Klienten/-innen maximal aufwenden dürfen bzw. darüber gestritten, wie viel Zeit sie für administrative Aktenarbeit verwenden sollen oder müssen. In den Debatten werden dabei zwei Interessen gegeneinander abgewogen: Wie viel Zeit braucht ein (Beratungs-)Gespräch und wie viel Zeit kann die Institution qua Ressourcen dafür zur Verfügung stellen. Oder allgemeiner gesprochen: Wie können die Zeitressourcen der Organisation, die Zeit, die für eine Begegnung zur Verfügung steht, und die soziale Zeit der Begegnung miteinander harmonisiert und synchronisiert werden. Dabei wird häufig übersehen, dass dieses Passend-Machen vor allem auf der Ebene der Interaktion, also in den institutionellen Gesprächen selbst, gelöst werden muss, unabhängig davon, wie viel Zeit für das Gespräch zur Verfügung steht. Es ist in jedem Fall ein Handlungsproblem für die Akteure in den Gesprächen selbst, ihre Themen in der Zeit des Gesprächs unterzubringen, sie aufeinander zu beziehen (oder auch nicht) und sie wieder zu beenden. Das alles müssen sie in eine sequenzielle Ordnung bringen, in ein zeitliches Nacheinander – unabhängig davon, wie lange das Gespräch dauert oder wie viel Zeit dafür tatsächlich zur Verfügung steht. Sie müssen ein „Paket“ (Jefferson 1988) voller Themen schnüren, das dann als ein zusammen gehörendes Ganzes verstanden werden kann. Für die Soziale Arbeit ist die Rekonstruktion der Themenorganisation in der Zeit des Gesprächs von Bedeutung, weil die Frage, wie Themen bearbeitet werden, für die Fallkonstituierung relevant ist. Hitzler & Messmer (2008: 246) sprechen diesbezüglich von der „interaktiven Ordnung institutioneller Aktivitäten“. Die Themenorganisation in der Zeit ist damit Teil jener Interaktionsarbeit, die den „‚Fall’ (...) als eine durch die Regularien der Institution bearbeitbare Einheit“ herstellt (Hitzler/Messmer 2008: 250). White (1999: 89) bezeichnet dies als „establishing ‚caseness’“. Durch die Art und Weise der Themenbearbeitung werden institutionelle Rollen (vgl. Messmer/Hitzler 2007, 2011) und gleichzeitig der institutionelle Modus der Fallbearbeitung hervorgebracht. [less ▲]

Detailed reference viewed: 185 (8 UL)
See detailBourdieu, Pierre (1930–2002)
Karl, Ute UL

in Horn, Klaus-Peter; Kemnitz, Heidemarie; Marotzki, Winfried (Eds.) et al Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft KLE Band 1: Aa, Karl von der – Gruppenprozesse (2012)

Detailed reference viewed: 52 (5 UL)
See detailJetzt muss ich nochmal ganz kurz blöd ausbremsen. Die Herstellung von Plänen in der institutionellen Kommunikation im Jobcenter
Böhringer, Daniela; Karl, Ute UL

in Mansel, Jürgen; Speck, Karsten (Eds.) Jugend und Arbeit. Empirische Bestandsaufnahme und Analysen (2012)

Detailed reference viewed: 77 (4 UL)
See detailTheater mit alten Menschen
Karl, Ute UL

in Nix, Christoph; Sachser, Dietmar; Streisand, Marianne (Eds.) Theater der Zeit – Lektionen, Bd. 5: Theaterpädagogik (2012)

Detailed reference viewed: 89 (0 UL)
See detailDen Fall bearbeitbar halten. Gespräche in Jobcentern mit jungen Menschen
Karl, Ute UL; Böhringer, Daniela; Müller, Hermann et al

Book published by B. Budrich (2012)

Detailed reference viewed: 187 (2 UL)
See detailGender als interdependenter Kategorisierungsprozess im Jobcenter im Bereich der Unter-25-Jährigen
Karl, Ute UL

in Kleinau, Elke; Maurer, Susanne; Messerschmidt, Astrid (Eds.) Ambivalente Erfahrungen – (Re-)politisierung der Geschlechter (2011)

Detailed reference viewed: 61 (2 UL)
See detailEffective Citizenship und Bildung – sozialpolitische und bildungstheoretische Betrachtungen zu einem ambivalenten Konzept
Karl, Ute UL

in Sozialpädagogik, Kommission (Ed.) Bildung des Effective Citizen – Sozialpädagogik auf dem Weg zu einem neuen Sozialentwurf (2011)

Detailed reference viewed: 57 (3 UL)
See detailÄsthetische Bildung
Karl, Ute UL

in Otto, Hans-Uwe; Thiersch, Hans (Eds.) Handbuch Soziale Arbeit. 4., völlig neu bearbeite Auflage (2011)

Detailed reference viewed: 100 (1 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailGekonnte Strenge im Sozialstaat. Praktiken der (Nicht-)Sanktionierung in Jobcentern
Karl, Ute UL; Müller, Hermann; Wolff, Stephan

in Zeitschrift für Rechtssoziologie = The German Journal of Law and Society (2011), 32(1), 101-128

Empfänger von Arbeitslosengeld II sind nach dem Sozialgesetzbuch II durch Leistungskürzungen zu sanktionieren, wenn sie ihre Pflichten verletzen. Ob Sanktionen ihr Ziel erreichen, ist aber ebenso ... [more ▼]

Empfänger von Arbeitslosengeld II sind nach dem Sozialgesetzbuch II durch Leistungskürzungen zu sanktionieren, wenn sie ihre Pflichten verletzen. Ob Sanktionen ihr Ziel erreichen, ist aber ebenso ungeklärt, wie die Frage, wie die Sanktionierungspraxis konkret aussieht. In diesem Aufsatz wird aus einer Untersuchung über Gesprächspraktiken in Jobcentern berichtet. Irritationen, die sich aus der Betrachtung statistischer Daten ergeben, bilden den Ausgangspunkt für eine Inspektion des interaktiven Geschehens, im Rahmen dessen Sanktionierungen zum Thema gemacht und vollzogen werden. Wie sich zeigt, besteht die Kunst der Sanktionierung nicht in ihrer Anwendung, sondern in ihrer gekonnten Vermeidung. [less ▲]

Detailed reference viewed: 123 (5 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailVergeschlechtlichte Kategorisierungen im Umgang mit institutionellen Handlungsherausforderungen am Beispiel von Gesprächen in Jobcentern
Karl, Ute UL

in Forum: Qualitative Sozialforschung = Forum: Qualitative Social Research [FQS] (2011), 13(1), 1-52

With the help of conversation analysis and membership categorization analysis, an examination is presented of how and for what practical purposes gendered categorizations are interactively produced and ... [more ▼]

With the help of conversation analysis and membership categorization analysis, an examination is presented of how and for what practical purposes gendered categorizations are interactively produced and become relevant in practices of talk-in-interaction in institutional settings. Focusing on the analysis of the practical purposes of deploying gendered categorizations can show that there are institutional and practical challenges or dilemmas that are dealt with by using these categorizations. Methodologically, it is argued, that the analysis of the practical purposes offers insights how and why gender is interactively reproduced in institutional talk. What it means that gender is interactively relevant and which context has to be taken into consideration will be elaborated on. It will be shown that gender inequality can be reproduced as a consequence of talk, although gender is not evidently and unambiguously relevant in an interaction. The data presented are in the form of transcripts of institutional talk between the so- called "personal advisors" and "customers" in German job centers in the division for young people under 25. [less ▲]

Detailed reference viewed: 161 (7 UL)
See detailAlter(n) und Soziale Arbeit
Karl, Ute UL

in Schröer, Wolfgang; Schweppe, Cornelia (Eds.) Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (EEO), Fachgebiet: Soziale Arbeit (2010)

Detailed reference viewed: 63 (4 UL)
See detailOlder people in the volunteer sector and demographic change
Karl, Ute UL

in Kahlert, Heike; Ernst, Waltraud (Eds.) Reframing Demographic Change in Europe: Perspectives on Gender and Welfare State Transformations (2010)

Detailed reference viewed: 30 (0 UL)
See detailHandbuch Soziale Arbeit und Alter
Aner, Kirsten; Karl, Ute UL

Book published by VS (2010)

Detailed reference viewed: 230 (3 UL)
See detailGender und die Gruppe der „U 25“ – zur Rekonstruktion vergeschlechtlichter Kategorisierungsprozesse in Gesprächsinteraktionen
Karl, Ute UL

in Jaehrling, Karen; Rudolph, Clarissa (Eds.) Grundsicherung und Geschlecht - Gleichstellungspolitische Befunde zu den Wirkungen von Hartz IV (2010)

Detailed reference viewed: 37 (1 UL)