Reference : Rauchen ist uncool! Die Repräsentation der verschiedenen Aspekte des Rauchens im Selb...
Books : Book published as author, translator, etc.
Social & behavioral sciences, psychology : Social, industrial & organizational psychology
http://hdl.handle.net/10993/7975
Rauchen ist uncool! Die Repräsentation der verschiedenen Aspekte des Rauchens im Selbstkonzept und ihre Bedeutung für die Veränderung des Verhaltens
German
Glock, Sabine mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Languages, Culture, Media and Identities (LCMI) >]
2010
Dr. Kovac
9783830053996
Hamburg
[en] Smoking ; cognitive dissonance ; associative network models
[de] Die Folgeschäden des Rauchens sind unumstritten, aber dennoch rauchen immer noch circa 30 % der Bevölkerung in Deutschland. Diese Arbeit geht der Frage nach, weshalb Personen, trotz Maßnahmen wie Warnhinweisen und Nichtraucherschutzgesetz, weiterhin rauchen. Dazu entwickelt die Autorin auf der Basis sozialpsychologischer Theorien ein Selbstkonzeptmodell des Rauchens, das zur Vorhersage von Maßnahmen genutzt werden kann, die einen Einfluss auf Raucher und deren Verhalten entfalten und weshalb andere ihre Wirkung verfehlen. Dieses Modell überprüft die Autorin anhand von sechs Experimenten und diskutiert die Befunde sowohl in ihrer theoretischen als auch in ihrer praktischen Bedeutung.
http://hdl.handle.net/10993/7975

There is no file associated with this reference.

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBilu are protected by a user license.