Reference : Durch Europäisierung zu mehr Durchlässigkeit? Wandel im Verhältnis von Berufsbildungs...
Parts of books : Contribution to collective works
Social & behavioral sciences, psychology : Sociology & social sciences
http://hdl.handle.net/10993/5479
Durch Europäisierung zu mehr Durchlässigkeit? Wandel im Verhältnis von Berufsbildungs- und Hochschulsystemen in Deutschland, Frankreich und Österreich
German
[en] Europeanizing for more Permeability? Institutional Change in the Relationship of VET and HE in Germany, France and Austria
Bernhard, Nadine []
Graf, Lukas mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Languages, Culture, Media and Identities (LCMI) >]
Powell, Justin J W mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Languages, Culture, Media and Identities (LCMI) >]
2013
Transnationale Vergesellschaftungen. Verhandlungen des 35. Kongresses der DGS
Soeffner, Hans-Georg
Springer VS
CD-ROM
No
978-3-531-18971-0
Wiesbaden
Germany
[en] vocational training ; higher education ; institutional change ; permeability ; Germany ; France ; Austria
[en] Die europäischen Bildungsminister beschlossen 1999 einen einheitlichen europäischen Hochschulraum zu schaffen; der so genannte Bologna Prozess wurde in Gang gesetzt. Mit der Unterzeichnung der Kopenhagener Erklärung nur drei Jahre später entschlossen sich die Nationalstaaten, auch im Bereich der beruflichen Bildung stärker zusammenzuarbeiten. Vor allem soll die nationale wie internationale Vergleichbarkeit von Bildungsabschlüssen verbessert werden. Beide Prozesse zielen darauf ab, Durchlässigkeit zwischen den organisatorischen Feldern berufliche Bildung und Hochschulbildung zu erhöhen, und zwar mit Hilfe von gemeinsam entwi- ckelten Standards wie dem Europäischen und Nationalen Qualifikationsrahmen, einem System zur Validierung und Anerkennung unterschiedlicher Lernformen, der Ermöglichung flexibler Bildungswege und der Einführung von Kreditpunkte- systemen (Powell/Solga 2008, 2010, 2011).
Heute, nach einem Jahrzehnt seit Beginn dieser Prozesse stellt sich die Frage, wie diese in den europäischen Nationalstaaten bisher schon gewirkt und wie sie das Verhältnis von Hochschul- und Berufsbildung verändert haben – Veränderungen, die mit vielfältigen Implikationen für die Bildungs- und soziale Mobilität einherge- hen können (Bernhard/Powell/Graf 2010): Die Frage nach Durchlässigkeit zwi- schen beruflicher und Hochschulbildung ist dabei insbesondere deswegen wichtig, da stratifizierte (Aus-)Bildungssysteme ohne Brücken zwischen einzelnen Bildungs- sektoren den möglichst gleichen Zugang zu Bildungs- und Beschäftigungsopportu- nitäten behindern.
WZB
DFG
Researchers ; Professionals ; Students ; General public
http://hdl.handle.net/10993/5479
http://www.springer.com/springer+vs/soziologie/wirtschaft/book/978-3-531-18169-1

File(s) associated to this reference

Fulltext file(s):

FileCommentaryVersionSizeAccess
Open access
BernhardGrafPowell2013_EuropäisierungDurchlässigkeitWandelBerufsbildungsHochschulsystemen.pdfPublisher postprint183.94 kBView/Open

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBilu are protected by a user license.