Reference : Modernismen in Luxembourg: Modernismes au Luxembourg
Books : Collective work published as editor or director
Arts & humanities : Literature
Multilingualism and Intercultural Studies
http://hdl.handle.net/10993/37796
Modernismen in Luxembourg: Modernismes au Luxembourg
English
[en] Modernisms in Luxembourg
Millim, Anne-Marie mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Identités, Politiques, Sociétés, Espaces (IPSE) >]
De Toffoli, Ian []
16-Dec-2018
Centre national de littérature
304
978-2-919903-72-6
Mersch
Luxembourg
[en] modernism ; art ; literature
[de] Der vorliegende Band versteht sich als Beitrag zu den internationalen Modernismus-Studien. Zum ersten Mal werden Spannungen, Interaktionen und Friktionen in der kulturellen Welt sowie die Koexistenz von Tradition und Innovation im Luxemburger Kontext in einem interdisziplinären Sammelband mit einander in Verbindung gebracht. Die Beiträge thematisieren Gleichzeitigkeiten und Interaktionen zwischen den verschiedenen Kunstfeldern Architektur, Kunst und Literatur auf.
Mit Beiträgen in vier Sprachen, Luxemburgisch, Deutsch, Französisch und Englisch, spiegelt der Band die mehrsprachige Realität des Luxemburger Forschungskontextes wieder und richtet sich sowohl an ein Luxemburger als auch an ein internationales Publikum.
Diskussionen zur Natur der Moderne in spezifischen Kontexten bewegen sich häufig innerhalb der Dualität ›modern vs. traditionell‹, wobei die Tradition oft mit Rückständigkeit assoziiert wird. Werke, die in einem Kontext als innovativ und schrankenbrechend gelten, werden in anderen Zusammenhängen als verstaubt und epigonal angesehen. Wenn wir die Relevanz und Qualität der Luxemburger Literatur und Kunst vorrangig anhand ihrer Korrespondenzen zu ausländischen Meisterwerken messen, so laufen wir notwendigerweise das Risiko sie zu unterschätzen und misszuverstehen. Anliegen dieses Bandes ist deshalb radikal innovative Werke des Luxemburger Kontextes sichtbar zu machen, sowie auch Traditionen als Formen der Innovation zu verstehen.
Einige der Fragen, die die Beiträger dieses Bandes aufwerfen: wann geschieht die Moderne in Luxemburg? Wie, und in Beziehung wozu, wird sie definiert? Wer definiert sie, mit welchem Anliegen und in welchem Kontext? Die Beiträger bezeugen verschiedene Herangehensweisen an die Thematik: die Artikel reichen von longue durée Studien, zu close readings von Stil, Themen und Formen, zu Untersuchungen des formativen Einflusses kultureller Faktoren.
Institute of English Studies; Institute of Luxembourgish Language and Literatures; Fonds Weicker; Institut Grand-Ducal, Centre national de littérature
Researchers ; Students ; General public
http://hdl.handle.net/10993/37796

There is no file associated with this reference.

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBilu are protected by a user license.