Reference : Handlungsfähigkeiten und Übergänge: Theoretische Zugänge und methodische Herausforder...
Scientific congresses, symposiums and conference proceedings : Unpublished conference
Social & behavioral sciences, psychology : Social work & social policy
Educational Sciences
http://hdl.handle.net/10993/37560
Handlungsfähigkeiten und Übergänge: Theoretische Zugänge und methodische Herausforderungen im Projekt „TransCare“
German
Göbel, Sabrina mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Integrative Research Unit: Social and Individual Development (INSIDE) >]
20-Mar-2018
Yes
No
International
DGfE-Kongress 2018 „Bewegungen“
from 18-03-2018 to 21-03-2018
Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
Essen
Deutschland
[en] Agency ; Transition ; Leaving Care
[de] Neben der Präsentation des Projektdesigns zur Erforschung von Übergängen junger Menschen aus der Heimerziehung und aus Pflegefamilien werden ausgehend von Fragen, die Emirbayer & Mische (Emirbayer & Mische 1998, 1005ff.) zur empirischen Untersuchung von Agency stellen, auf der Basis von Interviews mit Care Leaver*innen Vorschläge zur methodischen wie empirischen Annäherung an „Agency“ gemacht. Es werden die Herausforderungen und Schwierigkeiten vorgestellt, die mit einem relationalem Konzept von Agency verbunden sind. Die empirische Analyse wird bei Emirbayer und Mische an einem Konzept von „agentic orientations“ (Handlungsorientierungen) ausgerichtet, die auf dreifache und in zeitlicher Weise dimensioniert werden: als iterativ (die selektive Reaktivierung vergangener Muster), projektiv (die imaginative Aktivierung möglicher Zukünfte und die damit mögliche Rekonfiguration von Beziehungen) und evaluativ (die Fähigkeit praktische und normative Entscheidungen zu treffen in der situativen Konfrontation mit Anforderungen, Ambivalenzen und Dilemmata) (vgl. ebd., 971). Gefragt wird danach, wie unterschiedliche zeitlich-relationale Kontexte zu spezifischen Handlungsbefähigungen führen bzw. die Herstellung von Handlungsfähigkeit der jungen Erwachsenen im Prozess des Leaving Care unterstützen.
Quellennachweis: Emirbayer, Mustafa, & Mische, Ann (1998). What Is Agency? American Journal of Sociology 103(4), 962–1023.
Integrative Research Unit: Social and Individual Development (INSIDE) > Institute for Research and Innovation in Social Work, Pedagogy & Welfare
http://hdl.handle.net/10993/37560
FnR ; FNR7837180 > Ulla Peters > TransCare > Young People's Transitions out of Residential and Foster Care > 01/09/2015 > 31/08/2018 > 2014

There is no file associated with this reference.

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBilu are protected by a user license.