Reference : Lässt sich Fairness schulischer Leistungsbeurteilung messbar machen? Erste empirische...
Scientific congresses, symposiums and conference proceedings : Unpublished conference
Social & behavioral sciences, psychology : Education & instruction
Educational Sciences
http://hdl.handle.net/10993/37204
Lässt sich Fairness schulischer Leistungsbeurteilung messbar machen? Erste empirische Ergebnisse zu Faktorstruktur und Validität des Fairnessbarometers.
English
Sonnleitner, Philipp mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Luxembourg Centre for Educational Testing (LUCET) >]
Kovacs, Carrie [University of Linz]
Apr-2018
Yes
International
13th Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie
12-04-2018 to 14-04-2018
Linz
Austria
[en] student assessment ; fairness ; teacher competencies
[de] Die Frage nach der Fairness und Genauigkeit von Prüfungsergebnissen ist wohl so alt wie schulische Leistungsbeurteilung selbst. Insbesondere in den letzten Jahren wird der Ruf nach Evaluation der Beurteiler selbst, also der Lehrkräfte deutlich stärker. Infolgedessen untersuchten zahlreiche Studien die diagnostische Kompetenz von Lehrern, um oftmals deren geringe Genauigkeit zu konstatieren (e.g. Kaiser, Südkamp, Möller, 2017). Der vorliegende Beitrag ergänzt bestehende Ansätze, indem explizit die Sicht der Schüler auf Fairness bisher erfahrener Leistungsbeurteilung eingenommen wird. Auf Basis zweier Datenerhebungen in unterschiedlichen Schulstufen und –typen (n >500), wird die Entwicklung des Fairnessbarometers beschrieben, welches zwischen zwei Dimensionen differenziert (informationale und prozedurale Fairness) und explizit auf Aspekte fokussiert, welche von Lehrkräften leicht geändert werden können um so erhöhte Fairness bei zukünftigen Beurteilungen zu gewährleisten. Der Beitrag diskutiert die angenommene Faktorenstruktur für die Hauptfächer Mathematik, Deutsch und Englisch und präsentiert erste Zusammenhänge zwischen Fairness, selbst berichteten Noten und Interesse für das jeweilige Fach.
Researchers ; Professionals ; Students ; General public
http://hdl.handle.net/10993/37204

There is no file associated with this reference.

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBilu are protected by a user license.