Reference : Entwicklung und Validierung eines Messinstrumentes zur Erfassung von systemischem Den...
Scientific journals : Article
Social & behavioral sciences, psychology : Education & instruction
http://hdl.handle.net/10993/35626
Entwicklung und Validierung eines Messinstrumentes zur Erfassung von systemischem Denken bei Lehramtsstudierenden in ökologischen Kontexten
German
[en] Development and validation of an instrument for measuring systems thinking in student teachers in ecological contexts
Fanta, Daniela [> >]
Bräutigam, Julia [> >]
Greiff, Samuel mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Education, Culture, Cognition and Society (ECCS)]
Rieß, Werner [> >]
2017
Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften
23
1
241--259
Yes
2197-988X
[de] Systemisches Denken gilt als zentrale Kompetenz für das Verständnis komplexer Zusammenhänge in der Ökologie, im Nachhaltigkeitsdiskurs und in Kontexten einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). In Studien konnte gezeigt werden, dass systemisches Denken grundsätzlich bei Schülerinnen und Schülern aller Schulstufen sowie bei Erwachsenen gefördert werden kann. Eine wirksame Förderung systemischen Denkens bei Lernenden setzt allerdings voraus, dass die Lehrpersonen selbst systemisch denken können. Daraus erwächst die Forderung, systemisches Denken in die Lehrerausbildung zu integrieren. Für eine Diagnose systemischen Denkens von Lehramtsstudierenden schien jedoch keines der in den bisherigen Studien verwendeten Messinstrumente hinreichend geeignet. Im Rahmen des Projektes SysThema (systems thinking in ecological and multidimensional areas) wurde deshalb ein heuristisches Kompetenzmodell zum systemischen Denken abgeleitet und darauf basierend ein Messinstrument zur Erfassung systemischen Denkens bei Lehramtsstudierenden der Fächer Biologie und Geographie entwickelt. Das Instrument wurde zunächst mehreren Vortestungen unterzogen und dann abschließend an einer Stichprobe von 108 Lehramtsstudierenden erprobt. Es weist bei einem mittleren Schwierigkeitsgrad eine interne Konsistenz (Cronbachs $\alpha$) von 0,75 für den Gesamtwert des systemischen Denkens auf. Zusätzlich wurden Items zum komplexen Problemlösen zur Validierung eingesetzt. Es konnten geringe bis maximal moderate Korrelationen zwischen den Ergebnissen des Tests zum systemischen Denken und des komplexen Problemlösens im Sinne diskriminanter Validität aufgezeigt werden. Das hier vorgestellte Messinstrument kann nun zur Evaluation von Seminaren, in welchen systemisches Denken gefördert werden soll, eingesetzt werden.
http://hdl.handle.net/10993/35626
10.1007/s40573-017-0067-2
https://doi.org/10.1007/s40573-017-0067-2

File(s) associated to this reference

Fulltext file(s):

FileCommentaryVersionSizeAccess
Limited access
FantaBräutigamGreiffRiess_2017.pdfAuthor postprint1.85 MBRequest a copy

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBilu are protected by a user license.