Reference : Subjektive Gesundheit im Verrentungsprozess
Parts of books : Contribution to collective works
Social & behavioral sciences, psychology : Sociology & social sciences
http://hdl.handle.net/10993/3520
Subjektive Gesundheit im Verrentungsprozess
German
[en] Self-Rated Health in the Transition to Retirement
Beyreuther, Linda mailto [Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung > Familie und Fertilität]
Lübke, Christiane mailto [University of Duisburg > Professur für Empirische Sozialstrukturanalyse]
Ponomarenko, Valentina mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Integrative Research Unit: Social and Individual Development (INSIDE) >]
2011
Probleme und Konsequenzen alternder Gesellschaften. Theoretische Überlegungen, methodische Probleme und empirische Analysen
[en] Problems and consequences of aging societies. Theoretical considerations, methodological issues and empirical analyses
Engelhardt, Henriette
Schmidt, Christopher
University of Bamberg Press
No
978-3-86309-049-4
Bamberg
Germany
[de] Subjektive Gesundheit ; Übergang in den Ruhestand ; Bedingungen des Renteneintritts ; Saluto-genese
[de] Im vorliegenden Beitrag werden die Auswirkungen des Übergangs in den Ruhestand auf die subjektive Gesundheit unter-sucht. Des Weiteren sollen Faktoren identifiziert werden, die positiv auf die Wahrnehmung der Gesundheit im Verrentungsprozess wirken. Den theoretischen Rahmen bildet das Konzept der Salutogenese. Die Daten-grundlage stellen die erste und zweite Welle des Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe (SHARE) dar. In die Analysen gehen neben soziodemographischen und sozioökonomischen Merkmalen auch Indikatoren für soziale Beziehungen und die objektive Gesundheit ein. Zudem werden die Bedingungen des Übergangs und das persönliche Empfinden berücksichtigt. Es zeigt sich ein negativer Effekt des Über-gangs auf die Gesundheit. Als schützende, also den Effekt verringernde, Faktoren haben sich ein hohes Bildungsniveau und eine gute objektive Gesundheit erwiesen. Des Weiteren beeinflussen die Gründe für den Renteneintritt die subjektive Gesundheit im Übergang in den Ruhestand.
http://hdl.handle.net/10993/3520

File(s) associated to this reference

Fulltext file(s):

FileCommentaryVersionSizeAccess
Open access
Beyreuther_Lübke_Ponomarenko_2011.pdfPublisher postprint501.03 kBView/Open

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBilu are protected by a user license.