Reference : Global oder regional? Blas- und Militärmusik als nationale Spiegel kultureller Vielfalt
Scientific congresses, symposiums and conference proceedings : Unpublished conference
Arts & humanities : Art & art history
http://hdl.handle.net/10993/23150
Global oder regional? Blas- und Militärmusik als nationale Spiegel kultureller Vielfalt
English
[en] Global or Regional? Wind and Military Music as the Mirror of Cultural Diversity
Sagrillo, Damien mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Identités, Politiques, Sociétés, Espaces (IPSE) >]
8-Sep-2015
Yes
Yes
International
Der Militärmusikdienst der Bundeswehr 1955 bis 2015. Rückblick - Refelxion - Ausblick
8 septembre 2015
Militärmusikdienst der Bundeswehr
Bonn
Allemagne
[en] Wind Music ; Military Music ; Globalisation
[en] Die Idee der deutschen Militärmusik als "kulturelle(r) Botschafter der Bundesrepublik Deutschland im internationalen Bereich" lässt sich durchaus auf andere Bereiche von Kultur übertragen: In Deutschland und anderen (europäischen) Ländern sind Militärmusiken Spiegel von Traditionen, die es gilt, gegenüber einem globalisierten Mainstream auch in der Blasmusik zu bewahren. Als Beispiel lässt sich dies an einem Konzert des Siegburger Musikkorps der Bundeswehr festmachen. Hier wird dem Zuhörer typisch deutscher Blasorchesterklang geboten. Dies gilt auch in Ländern Südeuropas wie z.B. Frankreich, Spanien oder Italien, wo auf nationale Traditionen bewusst Wert gelegt wird. Je nördlicher man indes nach Europa vordringt, desto globalisierter klingen Militärorchester. Das gleiche gilt oft auch für Amateurblasorchester bis hin zu höchsten Leistungsklassen und zwar europaweit. Der "Musikbegriff" wird im Bereich der Blasorchestertradition mit kultureller Überlieferung in Zusammenhang zu bringen sein.
Seit dem Jahre 2003 führt die UNESCO in Erweiterung der Programme „Weltkulturerbe“ und „Dokumentenerbe“ ein Abkommen ein, welches die Bewahrung immateriellen Kulturguts vorantreiben soll. Im Rahmen menschlicher Ausdrucksformen kommt der Musik eine herausgehobene Rolle zu.
In meinem Vortrag wird es zunächst darum gehen, im Sinne der UNESCO, neben dem von der kulturellen Überlieferung her geprägten Musikbegriff die Kriterien zur Abgrenzung zwischen lokalen, regionalen, nationalen und europäischen Blasmusiktraditionen gegenüber einer globalisierten (amerikanisierten) Massenkultur zu liefern. Mit Beispielen soll schließlich unterfüttert werden, wie, einerseits, Massenkultur kommerziell propagiert wird und wie, andererseits, immaterielle kulturelle Überlieferung gefährdet ist und nur durch öffentliches bzw. selbstloses privates Engagement bewahrt werden kann.
Researchers ; Professionals ; Students
http://hdl.handle.net/10993/23150

File(s) associated to this reference

Additional material(s):

File Commentary Size Access
Open access
Bonn2015_ORBI.pdf16.13 MBView/Open

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBilu are protected by a user license.