Reference : Intergenerationale Wertetransmission im Akkulturationskontext: Ein Vergleich von in L...
Scientific congresses, symposiums and conference proceedings : Unpublished conference
Social & behavioral sciences, psychology : Multidisciplinary, general & others
http://hdl.handle.net/10993/22861
Intergenerationale Wertetransmission im Akkulturationskontext: Ein Vergleich von in Luxemburg lebenden Eltern-Kind-Triaden im Erwachsenenalter
German
[en] Intergenerational value transmission in the context of acculturation: A comparison between parent-adult child-triads living in Luxembourg
Albert, Isabelle mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Integrative Research Unit: Social and Individual Development (INSIDE) >]
Barros Coimbra, Stephanie mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Integrative Research Unit: Social and Individual Development (INSIDE) >]
Murdock, Elke mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Integrative Research Unit: Social and Individual Development (INSIDE) >]
Ferring, Dieter mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Integrative Research Unit: Social and Individual Development (INSIDE) >]
31-Aug-2015
Yes
No
National
22. Fachgruppentagung Entwicklungspsychologie in Frankfurt
31/08/2015 - 2/09/2015
DGPS
Frankfurt
Deutschland
[en] Acculturation ; Migration ; Luxembourg ; Values
[de] Internationale Mobilität ist heute ein Kernthema vieler Gesellschaften und die Akkulturation von Migranten hat gerade in Europa hohe Bedeutsamkeit erlangt. Hier stellt sich die Frage, inwieweit a) Werthaltungen von Einwanderern und Einheimischen sich annähern, b) Werthaltungen im Akkulturationskontext in der Familie von einer Generation an die nächste weitergegeben werden.
Die vorliegende Studie befasst sich mit der Werteähnlichkeit von Eltern und erwachsenen Kindern in portugiesischen Immigrantenfamilien in Luxemburg im Vergleich zu luxemburgischen Familien. Im Rahmen der vom FNR geförderten IRMA-Studie wurden mittels eines standardisierten Fragebogens Daten zu Werthaltungen, wahrgenommener intergenerationeller Werteähnlichkeit sowie subjektiver Wichtigkeit der Wertetransmission an N=40 in Luxemburg lebenden portugiesischen sowie N=41 luxemburgischen Vater-Mutter-Kind-Triaden erhoben.
Erste Ergebnisse weisen auf eine Angleichung der Werteprofile der portugiesischen Teilnehmer in der zweiten Generation an die Werthaltungen der luxemburgischen Teilnehmer hin. Dennoch bleiben Unterschiede in der Wichtigkeit spezifischer Werthaltungen über beide Generationen erhalten. So schätzen die portugiesischen Kinder und Eltern Sicherheit und Tradition höher ein als die luxemburgischen Teilnehmer.
Die Ergebnisse werden vor dem Hintergrund theoretischer Ansätze der intergenerationalen Wertetransmission sowie unter Berücksichtigung intrafamilialer Prozesse der Beziehungsregulation diskutiert.
Fonds National de la Recherche - FnR
Researchers
http://hdl.handle.net/10993/22861
http://www.epsy2015.de/
FnR ; FNR4009630 > Isabelle Astrid Albert > IRMA > Intergenerational Relations in the Light of Migration and Ageing > 01/09/2013 > 31/08/2016 > 2012

File(s) associated to this reference

Fulltext file(s):

FileCommentaryVersionSizeAccess
Open access
Präsentation_DGPs_Frankfurt.pdfAuthor postprint639.48 kBView/Open

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBilu are protected by a user license.