Reference : Gesellschaftskritische Orientierungen Jugendlicher in linksaffinen Protestbewegungen
Parts of books : Contribution to collective works
Social & behavioral sciences, psychology : Sociology & social sciences
http://hdl.handle.net/10993/22742
Gesellschaftskritische Orientierungen Jugendlicher in linksaffinen Protestbewegungen
German
Kühnel, Wolfgang []
Willems, Helmut mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Integrative Research Unit: Social and Individual Development (INSIDE) >]
Hillebrand, Katrin [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Integrative Research Unit: Social and Individual Development (INSIDE) >]
Schmidt, Tobias []
Zenner, Kristina []
2016
Jugendpolitiken: Wie geht Gesellschaft mit 'ihrer' Jugend um?
Wiezorek, Christian
Luedkte, Jens
Beltz Juventa-Verlag.
Yes
Weinheim
Deutschland
[de] Der vorliegende Beitrag präsentiert Ergebnisse eines Forschungsprojekts, das zum Thema „Politisches Engagement, biografische Verläufe und Handlungsorientierungen in Protestbewegungen und linksaffinen Szenen“ von zwei Forschungsteams der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Wolfgang Kühnel, Tobias Schmidt und Kristina Zenner) und der Universität Luxemburg (Helmut Willems und Katrin Hillebrand) durchgeführt wurde.
Das Erkenntnisinteresse des Projekts richtet sich auf die sozialen Bedingungen, Prozesse und Ereignisse, die politisches Engagement und Protest hervorbringen, verstetigen und verändern, aber auch auf die Perspektiven, Selbstverständnisse und Ziele, die das Engagement Jugendlicher kennzeichnen. Der zuletzt genannte Aspekt wird in diesem Beitrag im Zentrum stehen.
Das Projektteam hat sich hierbei ausdrücklich für einen jugendsoziologischen Zugang entschieden, der die subjektive Perspektive der Jugendlichen, ihre Ziele und ihre Problemwahrnehmung in den Vordergrund rückt. Das Untersuchungskonzept grenzt sich damit einerseits von kriminologischen Studien ab, die politisch aktive Jugendliche vor allem unter der Perspektive von Delinquenz und Gewalt darstellen und zum anderen von extremismustheoretischen Ansätzen, die vor allem die Frage nach der Ideologie und dem Verhältnis zum Grundgesetz in den Vordergrund rücken.
Demgegenüber möchte die vorliegende Untersuchung der Perspektive der Jugendlichen einen besonderen Stellenwert einräumen. Die Frage nach der Entwicklung politischer Partizipation und politischen Protests soll dabei mithilfe der selbstberichteten biografischen Verläufe sowie der mit dem Engagement verbundenen Ziele und Sinnvorstellungen beantwortet werden.
Bundesministerium für Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
Researchers ; Professionals ; Students ; General public ; Others
http://hdl.handle.net/10993/22742

There is no file associated with this reference.

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBilu are protected by a user license.