Reference : „Der Blick auf den Stahl: Fortschritt und Modernismus in der luxemburgischen Lyrik 19...
Scientific journals : Article
Arts & humanities : Literature
http://hdl.handle.net/10993/18039
„Der Blick auf den Stahl: Fortschritt und Modernismus in der luxemburgischen Lyrik 1900-1940"
German
Millim, Anne-Marie mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Identités, Politiques, Sociétés, Espaces (IPSE) >]
2013
Hemecht : Zeitschrift für Luxemburger Geschichte = Revue d'Histoire Luxembourgeoise
Editions Saint Paul
1
27-50
Yes (verified by ORBilu)
0018-0270
[en] national identity ; Luxembourg ; modernism
[de] Die wirtschaftlichen, technischen und sozialen Veränderungen, die der explosionsartige Fortschritt der luxemburgischen Stahlindustrie zwischen 1879 und den 1970er Jahren herbeiführte, stellen ein gedeihendes Forschungsfeld dar. Auch die Literaturwissenschaft hat sich mit dem Eisenhüttenwesen beschäftigt: Jeanne E. Glesener und Frank Wilhelm haben die ambivalente Rolle der Schwerindustrie, die sowohl Wohlstand als auch Verwirrung und Zerstörung brachte, insbesondere im französischsprachigen Roman hervorgehoben. Myriam Sünnen und Sandra Schmit haben die Bedeutung der Industrie für das kollektive Gedächtnis und die regionale Identität des luxemburgischen Südens deutlich gemacht. Diese Studien haben die Verbindung zwischen der Industrie als Einnahmequelle sowie als Sinnbild für den Fortschritt und die „Konstituierung des Mythos der nationalen Identität“ aufgezeigt. Mein Anliegen ist es, mit exklusivem Bezug auf die Lyrik aus der Zeit von 1900 bis 1940 zu verdeutlichen, wie sich die Thematisierung und Ästhetisierung der Industrie in die Literaturgeschichte einfügt. Im Hinblick auf eine keineswegs erschöpfende Auswahl von traditionellen, modernistischen und avantgardistischen Gedichten, sowie Beispielen aus der Arbeiterdichtung, die sich mit den Themenbereichen Heimat, Natur, Himmelsbild und Industrie befassen, wird mein Artikel ästhetische Repräsentationen des Fortschrittsgedankens untersuchen und die Rolle der Industrie in der Bildersprache der Dichtung hervorheben. In diesem Sinne wird argumentiert, daβ modernistische Dichter poetische Darstellungen und Verarbeitungen industrieller Themen wählten, um sich von der vorherrschenden, sehr naturbezogenen Heimatthematik abzuheben.
Fonds National de la Recherche - FnR
Researchers ; Professionals ; Students ; General public
http://hdl.handle.net/10993/18039

File(s) associated to this reference

Fulltext file(s):

FileCommentaryVersionSizeAccess
Limited access
Hemecht_MILLIM_Revised.docxAuthor preprint102.12 kBRequest a copy

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBilu are protected by a user license.