Reference : Stadtentstehung im mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Nordwesteuropa
Scientific journals : Article
Arts & humanities : History
http://hdl.handle.net/10993/1376
Stadtentstehung im mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Nordwesteuropa
German
Pauly, Michel mailto [University of Luxembourg > Faculty of Language and Literature, Humanities, Arts and Education (FLSHASE) > Identités, Politiques, Sociétés, Espaces (IPSE) >]
Jul-2009
Geschichte in Wissenschaft und Unterricht
Friedrich Verlag
60
7/8/9
406-420
No
International
0016-9056
Seelze
Germany
[de] Stadtgeschichte ; Mittelalter
[de] Römische Siedlungsreste, Händlerniederlassungen, Dynastenburgen oder Abteien konnten Keimzellen der im Mittelalter neu entstehenden urbanen Siedlungen sein. Das ist gewusst. Und doch führten neue historische und archäologische Untersuchungen zu neuen Paradigmen in der Stadtgeschichtsforschung: Statt von einem topographischen Dualismus ist von polynuklearen Siedlungsansätzen auszugehen; Fördermaßnahmen des Stadtherrn spielten eine den kaufmännischen Initiativen mindestens ebenbürtige Rolle; die Schutzfunktion der Stadt besaß ursprünglich wohl mehr Gewicht als die wirtschaftlichen und religiösen Zentralfunktionen.
Researchers ; Professionals ; Students
http://hdl.handle.net/10993/1376
Erweiterte Fassung verfügbar auf: http://www.historiaurbium.org/general/Pauly.pdf

There is no file associated with this reference.

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBilu are protected by a user license.