References of "H-Soz-u-Kult"
     in
Bookmark and Share    
Full Text
Peer Reviewed
See detailDigitale Metaquellen und doppelte Reflexivität
Fickers, Andreas UL

Article for general public (2016)

Detailed reference viewed: 513 (42 UL)
See detailTagungsbericht: 1940-1950. Kontinuitäten und Brüche
Kmec, Sonja UL

Article for general public (2015)

Detailed reference viewed: 64 (3 UL)
Full Text
See detailBook review
Dittrich, Klaus UL

in H-Soz-u-Kult (2014)

Detailed reference viewed: 46 (0 UL)
See detailM. A. Larsen: The Making and Shaping of the Victorian Teacher.
Priem, Karin UL

in H-Soz-u-Kult (2013)

Detailed reference viewed: 67 (10 UL)
See detailBook review
Dittrich, Klaus UL

in H-Soz-u-Kult (2011)

Detailed reference viewed: 27 (2 UL)
See detailSigismund von Luxemburg, König von Ungarn und Kaiser, 1387-1437, 08.06.2005 – 10.06.2005 Luxemburg
Uhrmacher, Martin UL

in H-Soz-u-Kult (2005)

Vom 8. bis 10. Juni fand in Luxemburg eine internationale Tagung statt zum Thema Sigismund von Luxemburg, König von Ungarn und Kaiser, 1387-1437. Der Kongress stand im Vorfeld der von Ungarn und Luxemburg ... [more ▼]

Vom 8. bis 10. Juni fand in Luxemburg eine internationale Tagung statt zum Thema Sigismund von Luxemburg, König von Ungarn und Kaiser, 1387-1437. Der Kongress stand im Vorfeld der von Ungarn und Luxemburg gemeinsam organisierten Ausstellung SIGISMUNDUS REX ET IMPERATOR. 1387-1437, die im nächsten Jahr in Budapest eröffnet wird (15. März - 18. Juni 2006) und anschließend nach Luxemburg kommt (13. Juli - 15. Oktober 2006). Er diente somit der wissenschaftlichen Standortbestimmung und der Diskussion des aktuellen Forschungsstandes zur Herrschaft Sigismunds von Luxemburg, König von Ungarn (1387), König (1410/11) und Kaiser (1433) des Heiligen Römischen Reiches, die von bedeutenden historischen und intellektuellen Umwälzungen geprägt war. Im Zentrum des Interesses standen weniger bekannte Aspekte der Persönlichkeit und des Wirkens von Sigismund sowie des Kunstschaffens seiner Zeit Die Referate behandelten dabei den Raum über Sigismunds Herrschaftsbereiche und das Heilige Römische Reich hinaus, er reichte vom skandinavisch-baltischen Raum über England, Frankreich, Burgund, die Eidgenossenschaft, Italien, Polen und den Balkan bis zum aufstrebenden Osmanischen Reich. Dieser große Wirkungsbereich Sigismunds spiegelte sich auch in der Referentenliste, die neben Teilnehmern aus Deutschland und Ungarn auch Referenten aus Tschechien, der Slowakei, Slowenien, Kroatien, der Schweiz, Italien, Frankreich, Österreich und den USA umfasste. [less ▲]

Detailed reference viewed: 57 (1 UL)