References of "Steffgen, Georges 50003143"
     in
Bookmark and Share    
Full Text
Peer Reviewed
See detailPsychologische Interventionsverfahren zur Modifikation von Ärger und Ärgerausdruck
Steffgen, Georges UL; Schwenkmezger, Peter

in Hodapp, V.; Schwenkmezger, P. (Eds.) Ärger und Ärgerausdruck (1993)

Detailed reference viewed: 59 (2 UL)
Peer Reviewed
See detailÄrgerbewältigung: Evaluation eines Trainingsprogramms
Steffgen, Georges UL

Scientific Conference (1992, September)

Detailed reference viewed: 30 (0 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailBarcelona '92 - Psychologische Betreuung einer Olympia-Delegation
Steffgen, Georges UL

in Sportpsychologie (1992), 6(4), 29-30

In seiner Funktion als beratender Psychologe des Olympischen Komitees von Luxemburg (C.O.S.L.) hat der Autor die luxemburgische Olympia Delegation bei den Olympischen Spielen in Barcelona begleitet. Im ... [more ▼]

In seiner Funktion als beratender Psychologe des Olympischen Komitees von Luxemburg (C.O.S.L.) hat der Autor die luxemburgische Olympia Delegation bei den Olympischen Spielen in Barcelona begleitet. Im Rahmen des vorliegenden Erfahrungsberichtes zeigt er seine Aktivitäten im Vorfeld wie auch während der Olympischen Spiele auf. [less ▲]

Detailed reference viewed: 53 (14 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailVom Vorteil, ein Außenseiter zu sein
Steffgen, Georges UL

in Sportpsychologie (1992), 6(1), 22-23

Im Sport beobachtet man häufig das Phänomen, daß Außenseiter „übermächtige“ Gegner schlafen. Gibt es dafür eine plausible Erklärung?

Detailed reference viewed: 48 (1 UL)
Peer Reviewed
See detailInterventionsansätze zur Ärgerkontrolle: Empirische Untersuchungen an zwei Stichproben.
Steffgen, Georges UL; Schwenkmezger, Peter

in Montada, L. (Ed.) Bericht über den 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Trier (1992)

Detailed reference viewed: 37 (1 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailÄrger und Ärgerausdruck: Diagnostik, Funktionalität und Bewältigung
Schwenkmezger, Peter; Steffgen, Georges UL

in Janssen, J. P.; Schlicht, W.; Rieckert, H. (Eds.) et al Belastung und Beanspruchung (1992)

Detailed reference viewed: 52 (1 UL)
Peer Reviewed
See detailValidity of the interaction model of anger: Studies in management and competitive sport
Steffgen, Georges UL; Schwenkmezger, Peter

in German Journal of Psychology (The) (1991)

Detailed reference viewed: 29 (2 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailÄrger lass nach - Ärger auf der Trainerbank
Steffgen, Georges UL

in Sportpsychologie (1991), 5(3), 14-17

Nicht nur Fußballspieler, sondern auch Trainer sind während eines Spiels emotional belastet. Im Leistungssport werden jedoch psychoregulative Fertigkeiten bisher meist nur von Sportlern gefordert. Im ... [more ▼]

Nicht nur Fußballspieler, sondern auch Trainer sind während eines Spiels emotional belastet. Im Leistungssport werden jedoch psychoregulative Fertigkeiten bisher meist nur von Sportlern gefordert. Im folgenden wird aus sportpsychologischer Sicht das Problem von Trainern mit Ärgersituationen umrissen und auf angemessene Umgangsweisen eingegangen. [less ▲]

Detailed reference viewed: 29 (2 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailZur Gültigkeit des interaktionistischen Ärgermodells: Untersuchungen im Management und Leistungssport
Steffgen, Georges UL; Schwenkmezger, Peter

in Zeitschrift für Experimentelle und Angewandte Psychologie (1990), 37(4), 623-641

Im Mittelpunkt dieser Untersuchung steht die Überprüfung des interaktionistischen Ansatzes, der den Ärgermodellen von Novaco (1978) und Spielberger (1988) zugrunde liegt. Anhand zweier Stichproben, einer ... [more ▼]

Im Mittelpunkt dieser Untersuchung steht die Überprüfung des interaktionistischen Ansatzes, der den Ärgermodellen von Novaco (1978) und Spielberger (1988) zugrunde liegt. Anhand zweier Stichproben, einer Manager- und einer Leistungssportlerstichprobe (N =97 bzw. N =74), sollen zudem unterschiedliche ärgerauslösende Situationsklassen und Ärgerdimensionen aufgezeigt werden. Als Ergebnisse sind festzuhalten: Eine Ärgerreaktion läßt sich in eine physiologische, eine kognitive und zwei verhaltensmäßige Komponenten differenzieren. Bezüglich der letzteren wird die Dimensionierung des Ärgerausdrucks in zwei unterschiedliche Komponenten, Anger out und Anger in, bestätigt. Die Bereichsspezifität der Ärgerneigung konnte durch eine Dimensionierung von Ärgersituationen nur in eingeschränktem Maße nachgewiesen werden. Die Ergebnisse zur Gültigkeit des unteraktionistischen Ansatzes differenzieren zwischen der gewählten Auswertungsmethoden. Lassen sich die prozentualen Varianzanteile bei den Stichproben in Richtung eines unteraktionistischen Modells auslegen, so sind die Generalisierbarkeitskoeffizienzen zumindest bei einer Stichprobe nicht in dieser Eindeutigkeit zu interpretieren. [less ▲]

Detailed reference viewed: 60 (4 UL)
Full Text
Peer Reviewed
See detailAnxiety and motor performance
Schwenkmezger, Peter; Steffgen, Georges UL

in Kirkcaldy, B. (Ed.) Normalities and abnormalities in human movement (1989)

Detailed reference viewed: 86 (6 UL)